Übung 6 - MUsterlösungsgraph

Moderator: SE - Wartung und Qualitätssicherung

Gerrit
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 13. Okt 2010 20:29

Übung 6 - MUsterlösungsgraph

Beitrag von Gerrit » 27. Jun 2011 18:47

Ich wollte kurz auf den von euch zur Verfügung gestellten CTE-Graphen eingehen: Kann es sein, dass der an vielen Stellen fehlerhaft ist? Gerade die String-Representation ist ja so nicht korrekt! Um mal meine Erkenntnis zu untermauern:

1. SE2-Rulez ist dank des Bindestriches kein zulässiger String nach Aufgabenstellung
2. Die Stresstestklasse und die normale positive Klasse sind bei euch identisch
3. Die beiden positven Klassen im String beinhalten nur Zeichenketten der Länge 1. Ihr versucht zwar einen Regulären Ausdruck zu schreiben, jedoch fehlt da der signifikante Stern oder das + um Zeichenketten der Länge 0...* bzw. 1....+ darzustellen. Ein korrekt geschriebener regulärer Ausdruck wäre [A-Za-z0-9]* bzw. [A-Za-z0-9]+.
Falls ihr euren Regulären Ausdruck als Mengenschreibweiseinterprätieren wollt, dann wären nur Zeichenketten beliebiger Länge aus Groß- oder Kleinbuchstaben oder Zahlen möglich, sprich AABBHHTT, gghhtteezz und 0123674308798, Mischformen wir Ab0AAbhhHHH7766GG wären dort auch nicht zulässig.

Ich werde wohl auf meinen Graphen zurückgreifen, da der fehlerfreier scheint ;-)

p.s.: Bei y habt ihr einen Teilbaum gar nicht angehangen -> der autoformatter schiebt den deshalb einfach raus ... und einhängen kann man den gar nicht :-/

Gerrit
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 13. Okt 2010 20:29

Re: Übung 6 - MUsterlösungsgraph

Beitrag von Gerrit » 27. Jun 2011 18:58

und habt ihr bei den Positivtests vergessen bei der Variable x [1 ... 1919] mit abzutesten? es müssen doch bei abhängigen Variablen ALLE kombinationen abgedeckt werden oder? Damit köme ich auf 9 positivtests und nciht auf 6...
Und bei der Variable y geht der einer Integer-Bereich von [1 ... 1079] und dann gibt es eben noch die Klasse 1079. Müsste der Bereich dann nicht bei 1078 enden?

Benutzeravatar
saller
Moderator
Moderator
Beiträge: 161
Registriert: 12. Okt 2007 15:14
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 6 - MUsterlösungsgraph

Beitrag von saller » 1. Jul 2011 11:33

Hallo Gerrit,

vielen Dank für Deine Hinweise
Die beiden positven Klassen im String beinhalten nur Zeichenketten der Länge 1. Ihr versucht zwar einen Regulären Ausdruck zu schreiben, jedoch fehlt da der signifikante Stern oder das + um Zeichenketten der Länge 0...* bzw. 1....+ darzustellen. Ein korrekt geschriebener regulärer Ausdruck wäre [A-Za-z0-9]* bzw. [A-Za-z0-9]+.
Das Stimmt wohl und ich habe es entsprechen angepasst. Allerdings hier nochmal ein Hinweis: Reguläre Ausdrücke sind hier keine Konvention. Im Prinzip kann irgend etwas hingeschrieben werden (bei Spezifikationen im Allgemeinen leider üblich), was einem eine Menge definiert und was auch eher unserer Schreibweise entspricht. Aber reguläre Ausdrücke sind im Endeffekt formaler, weshalb ich das jetzt auch umgestellt habe.
2. Die Stresstestklasse und die normale positive Klasse sind bei euch identisch
Sind sie nicht: Stresstestklassen sind in dem CTE "SSssstressTestMitVielenWerten" und 1079 (wobei hich hier die Mengengrenzen angepasst habe). Beides wird als separate Stresstestklasse verwendet, die im positiven Bereich liegen. Sie werden aber explizit als Stresstest (eigene Kategorie) gehandhabt und sind nicht unter den Positivtest gelistet. Allerdings werden sie mit einem Positivtest einzeln in Kombination gesetzt, was auch notwendig ist.
p.s.: Bei y habt ihr einen Teilbaum gar nicht angehangen -> der autoformatter schiebt den deshalb einfach raus ... und einhängen kann man den gar nicht :-/
Hmm - keine Ahnung was da kaputt gegangen ist, dies ist bei mir irgendwie nicht der Fall.
Damit köme ich auf 9 positivtests und nciht auf 6...
Wo das vorigen Probleme eher formalismen waren, hast du hier einen recht heftigen Fehler gefunden, den ich irgendwie bei der Kontrolle übersehen habe. Der mittlere Bereich von [1...1919] ist nicht abgetestet worden :shock: - Mit diesem sind es dann auch 9 anstatt 6 Testfälle.

Viele Grüße
Karsten

Gerrit
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 13. Okt 2010 20:29

Re: Übung 6 - MUsterlösungsgraph

Beitrag von Gerrit » 1. Jul 2011 12:22

saller hat geschrieben: Sind sie nicht: Stresstestklassen sind in dem CTE "SSssstressTestMitVielenWerten" und 1079 (wobei hich hier die Mengengrenzen angepasst habe). Beides wird als separate Stresstestklasse verwendet, die im positiven Bereich liegen. Sie werden aber explizit als Stresstest (eigene Kategorie) gehandhabt und sind nicht unter den Positivtest gelistet. Allerdings werden sie mit einem Positivtest einzeln in Kombination gesetzt, was auch notwendig ist.
Das mit den INtervallgrenzen habe ich eigentlich gemeint ;-) Ansonsten sieht das ja nun ganz gut aus :-)

Antworten

Zurück zu „Software Engineering - Wartung und Qualitätssicherung“