Seite 1 von 1

MuLö 4.Übung: Anomalie

Verfasst: 25. Jul 2010 14:37
von Y2Kie
Hallo,

in der MuLö steht zwei du und dd Anomalie von k, nämlich durch diese Pfade: 130- END und 129-130.
Aber wenn man die Attribute innerhalb jeder Knoten anschaut, gibt es ja keine Anomalie.
Die Gründe sind:
Bei du Anomalie: d(k) in Knoten 130 wird direkt mit p(k) gefolgt (bevor zu u(k)) in Knoten END.
Auch bei dd von 129-130: nach d(k) in Knoten 129 wird auch erst c(k) in Knoten 130 gefolgt.

Was ist eure Meinung?

Yongkie

Re: MuLö 4.Übung: Anomalie

Verfasst: 25. Jul 2010 19:25
von david87
ja, das ist auch unserer Meinung nach keine Anomalie.

Re: MuLö 4.Übung: Anomalie

Verfasst: 25. Jul 2010 21:27
von saller
Hi,

vorweg möchte ich kurz noch einmal darauf hinweisen, wie wir bereits erwähnt haben, sind das keine Musterlösungen - sondern von Studenten ausgearbeitete Lösungsvorschläge. Es Fehlen uns leider einfach die Mittel die Lösungsvorschläge auch immer ausführlichste gegen zu prüfen. Kleinere Fehler wie diese beiden Anomalien sind also leider nicht immer ausgeschlossen.

Anomalie 130-END du(k) ist keine Anomalie, da habt ihr vollkommen recht (k wird nach der Definition nochmals prädikativ überprüft). Genauso wenig wie die dd-Anomalie 129-130, da k vorher nochmals gelesen werden muss, um inkrementiert zu werden.

Grüße und viel Erfolg bei der Klausur morgen!
Karsten

Re: MuLö 4.Übung: Anomalie

Verfasst: 26. Jul 2010 10:49
von Y2Kie
danke...