Radiostity - Raumwinkel

Moderator: Graphische Datenverarbeitung 1

cpunkt
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 12. Okt 2009 20:29

Radiostity - Raumwinkel

Beitrag von cpunkt » 27. Mär 2011 17:15

Salut,
Ich quäle mich gerade durch die Radiosity-Folien und verstehe nur Bahnhof. Das fängt schon beim Raumwinkel an.
Wenn man sich die Grafik auf Folie 7 anschaut, was ist A, was ist r und was ist omega?
Kann man sich irgendwie anschaulich machen was ein Raumwinkel beschreibt?
Danke

MatthiasBein
Moderator
Moderator
Beiträge: 130
Registriert: 15. Jun 2009 16:42

Re: Radiostity - Raumwinkel

Beitrag von MatthiasBein » 28. Mär 2011 10:21

So wie man in einer Ebene (2D-Unterraum) einen Winkel zwischen 2 Vektoren über die Bogenlänge definieren kann, so kann man in 3D einen Raumwinkel definieren.

Der Raumwinkel ist die Fläche auf einer Kugel \(A\), geteilt durch den Radius \(r\) der Kugel zum quadrat, also
\(\Omega = \frac{A}{r^2}\)

Bei der Radiosity will man wissen, welchen Raumwinkel die Primitive einnehmen. Dazu muss man sie auf eine Kugel projizieren. Bei einer Einheitskugel fällt der Nenner dann einfach raus und der Raumwinkel ist einfach die Fläche des projizierten Primitivs.

cpunkt
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 12. Okt 2009 20:29

Re: Radiostity - Raumwinkel

Beitrag von cpunkt » 28. Mär 2011 11:47

Ah, jetzt verstehe ich das auch. Mich hat vorher immer verwirrt warum es noch einen Radius gibt wenn man doch auf die Einheitskugel projiziert :)
Danke für die schnelle Antwort!

Antworten

Zurück zu „Graphische Datenverarbeitung 1“