Beispielprogramm unter Windows

Moderator: Graphische Datenverarbeitung 1

joker
Gast

Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von joker »

Da einige Leute wohl doch gerne unter Windows arbeiten möchten, habe ich mich mal hingesetzt und Gtkglext und Gtkglextmm mit MinGW kompiliert. Um euch diese Tortur zu ersparen, habe ich die Binaries als .zip Pakete auf meinem Uni Webspace verfügbar gemacht.

Warnung: Die Installation erfolgt auf eigene Gefahr.

Beachten:
Wenn man gtkglext-1.2 und gtkglextmm-1.2 in Punkt 4) und 5) nicht
in das jeweils angegebene Verzeichnis installiert, dann muss in \lib\pkgconfig
in allen .pc Dateien der Pfad in der prefix Variable angepasst werden!

1.) Mingw installieren
-------------------------

https://sourceforge.net/project/showfil ... _id=240780

1.1) MinGW-5.1.4.exe starten
1.2) wähle Installationsverzeichnis c:\Programme\MinGW
1.2) Bei der Installation g++ und MinGW Make auswählen

2.) Gtk+ installieren
------------------------

http://ftp.gnome.org/pub/gnome/binaries ... _win32.zip

2.1) in C:\Programme\gtk+-bundle_2.14.3 entpacken

3.) GTKmm installieren
---------------------------

http://ftp.gnome.org/pub/GNOME/binaries ... .8.8-2.exe

3.1) gtkmm-devel-2.8.8-2.exe staten
3.2) Frage "You must have the GTK+ 2.8 Development Environment to use gtkmm. Do you wan to install it now?" mit Nein beantworten.
Haben wir schon in Punkt 2.) installiert.
3.3) wähle Installationverzeichnis C:\Programme\gtkmm
3.2) "Add the gtkmm runtime directory to the PATH variable" ankreuzen
3.3) wähle Typ Installationstyp "Full"
3.4) Frage aus 3.2) nochmals mit "Nein" beantworten

4.) GTKglext installieren
-----------------------------

http://www.student.informatik.tu-darmst ... xt-1.2.zip

4.1) in C:\Programme\gtkglext-1.2 entpacken

5.) GTKglextmm installieren
---------------------------------

http://www.student.informatik.tu-darmst ... mm-1.2.zip

5.1) entpacken nach C:\Programme\gtkglextmm-1.2

6.) Pfad und PKG_CONFIG_PATH anpassen
--------------------------------------------------

6.1) Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Umgebungsvariablen -> Systemvariablen öffnen

6.2) Umgebungsvariable Path editieren:

C:\Programme\gtkmm\bin sollte bereits vorhanden sein (wurde bei der Installation automatisch eingefügt)

außerdem noch folgende Pfade hinzufuegen (jeweils durch ; abtrennen)

C:\Programme\MinGW\bin
C:\Programme\gtkglext-1.2\bin
C:\Programme\gtkglextmm-1.2\bin
C:\Programme\gtk+-bundle_2.14.3\bin

6.3) Umgebungsvariable PKG_CONFIG_PATH editieren
6.4) folgende Pfade hinzufuegen:

C:\Programme\gtkglext-1.2\lib\pkgconfig
C:\Programme\gtkglextmm-1.2\lib\pkgconfig
C:\Programme\gtkmm\lib\pkgconfig

6.5) Ok, fertig

7.) Beispielprogramm von der Webseite runterladen
-------------------------------------------------------------

7.1) entpacken
7.2) in math/matrix4x4.h das shared_ptr typedef und die transpose Methode löschen. Diese Änderung ist nötig, da die MinGW gcc Version den tr1/shared_ptr nicht unterstützt. (wird ohnehin nicht verwendet)
7.3) In der Windows-Eingabeaufforderung im Beispielprogramm Verzeichnis "mingw32-make" eingeben
7.4) main.exe starten

SebFreutel
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 317
Registriert: 30. Okt 2006 21:54

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von SebFreutel »

Klasse, funktioniert, vielen Dank :)

/edit: ...abgesehen von der Tatsache, dass es das restliche System ziemlich zerschossen hat, weil MinGW die Path-Umgebungsvariable durch sein Verzeichnis ersetzt hat, statt es nur hinzuzufügen :/

Benutzeravatar
dys_topia
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 21. Okt 2005 15:35

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von dys_topia »

Mit dem TDM MinGW Build kann man auch tr1/memory oder andere Features von neueren gcc-Versionen benutzen, falls man dies will.

Sie sind zwar "experimental", aber ich hatte noch keine Probleme.
It was as beautiful as an umbrella and a sewing machine
meeting on a dissecting table.

zu1u
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 6. Nov 2006 20:14

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von zu1u »

also ich hab das jetzt nach Anleitung gemacht und bekomme beim make:
math/matrix4x4.h:25: error: `Matrix4x4Ptr' does not name a type
mingw32-make: *** [main.o] Error 1

ich habe nur zeile 8 und 61-70 geloescht (oder war das in der Anleitung anders gemeint?)

Wenn ich danach noch zeile 25-27 loesche bekomme ich bei make:
math/matrix4x4.h:4:22: tr1/memory: No such file or directory
mingw32-make: *** [main.o] Error 1


... ich hab es auch schon mit dem TDM MinGW Build versucht... aber immer irgendein Fehler... kann mir jemand nen Tip geben?

Benutzeravatar
Martin K
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 110
Registriert: 13. Okt 2006 17:56

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von Martin K »

zu1u hat geschrieben:also ich hab das jetzt nach Anleitung gemacht und bekomme beim make:
math/matrix4x4.h:25: error: `Matrix4x4Ptr' does not name a type
mingw32-make: *** [main.o] Error 1

ich habe nur zeile 8 und 61-70 geloescht (oder war das in der Anleitung anders gemeint?)

Wenn ich danach noch zeile 25-27 loesche bekomme ich bei make:
math/matrix4x4.h:4:22: tr1/memory: No such file or directory
mingw32-make: *** [main.o] Error 1


... ich hab es auch schon mit dem TDM MinGW Build versucht... aber immer irgendein Fehler... kann mir jemand nen Tip geben?
Bei mir selber Fehler.
Gäbe es die letzte Minute nicht,
so würde niemals etwas fertig.

- Mark Twain

SebFreutel
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 317
Registriert: 30. Okt 2006 21:54

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von SebFreutel »

Ich hab die Zeile mit tr1/memory einfach auch gelöscht, das ging

Benutzeravatar
Martin K
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 110
Registriert: 13. Okt 2006 17:56

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von Martin K »

Tatsache :shock:
Es geht!
Also nochmal zusammengefasst, ich habe diese Zeilen auskommentiert: 4, 8, 25-27, 61-70.
Komischerweise gehts aber nur über die Windows-Konsole, wie oben beschrieben, mit Eclipse habe ich es noch nicht zum Laufen bekommen...

Edit: scheint daran zu liegen, dass eclipse "make" benutzen will anstatt "mingw32-make"...
Kennt einer ne Lösung dafür?
Gäbe es die letzte Minute nicht,
so würde niemals etwas fertig.

- Mark Twain

Benutzeravatar
tm_n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 105
Registriert: 3. Nov 2005 17:16
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von tm_n »

Hallo,

wir setzen hier tagelang ohne erfolg das Rahmenprogramm zum Laufen zu bringen. Das alle erste Problem ist MingGW unter Windows zu installieren. Es gibt da immer eine Fehlermeldung: "Connection appeared to be dropped out!". Weisst jemand wie man das Problem löst?

Gruß
"Research works on disclosure, not on secrets"

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von banshee »

Ich hab das gelöst, indem ich per setup erstmal nur die Pakete runtergeladen hab und dann das ganze nochmal mit download & install probiert, danach gings.

Benutzeravatar
tm_n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 105
Registriert: 3. Nov 2005 17:16
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von tm_n »

Ich wollte danke sagen. Das Beispiel Program läuft jetzt bei mir :)

Eine kleine Bemerkung für jemand, der gleiche englische Windows wie ich hat. Man schreibt in die PATH sowie PKG_CONFIG_PATH Variable die entsprechende Pfad, beginnt mit C:\PROGRA~1\... anstatt C:\Program Files\... . Es geht auch nicht mit Anführungszeichen rum z.b. "C:\Program Files\...".

Ich glaube, ihr versteht was ich da meine.
"Research works on disclosure, not on secrets"

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: Beispielprogramm unter Windows

Beitrag von Red*Star »

Hi, unter eclipse habe ich es leider immer noch net zum Laufen gebracht, schade. Aber da ich dafür sowieso alle libs etc. runtergeladen hatte, hab ich's jetzt nochmal nach deiner (@joker) Methode probiert, und: Funktioniert.

Daher großes Dankeschön auch von mir an dieser Stelle :).
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

Antworten

Zurück zu „Graphische Datenverarbeitung 1“