bsp traversierung

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

bsp traversierung

Beitrag von E.d.u. »

hallo

bei der traversierungsreihenfolge komme ich auf \(E_{V},B,E_{H},C,A,F,D\) aber wenn ich mir die Szene anschaue, wird \(E_{H}\) von B verdeckt, müsste dann nicht \(E_{H}\) VOR B kommen?
Dateianhänge
Szene
Szene
i.png (26.37 KiB) 2043 mal betrachtet

Richie
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 25. Okt 2005 13:03
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von Richie »

auf den 1. blick würde ich sagen, dass du recht hast
es wäre klasse, wenn du ein bild deiner aufteilung und deinen baum angeben könntest, weil erst dadurch kann man ja erst eine traversierung angeben
There are only 10 types of people in the world:
Those who understand binary and those who don't

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von E.d.u. »

hallo,

mein baum sieht so aus:

Code: Alles auswählen

                  A
               /   \
             B      D
          /  \     / \
        Ev  C          F
             / \
           Eh
Ein bild meiner unterteilung... ich habe einfach die geraden A , B , C und D verlängert... ich hab hier kein bild elektronisch :) .. ich bin alphabetisch vorgegangen.
Ich hab die Traversierung mit einem Freund verglichen, er hat die gleiche, aber irgendwie ist sie komisch :)

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: bsp traversierung

Beitrag von thomas_kalbe »

Du bist bei B falsch "abgebogen" --
der Augpunkt liegt vor B, also musst Du bei B den Teilbaum RWL traversieren.

Am besten, zuerst für die Flächen entscheiden, ob der Augpunkt vor oder hinter der Fläche liegt,
und dann entsprechend RWL oder LWR an den jeweiligen Knoten zeichnen -- die Traversierung kann man dann einfach ablesen.
(Aufpassen, ob front-to-back, wie im Übungsblatt (?), oder back-to-front, wie bei der Sichtbarkeitsermittlung, traversiert werden muss.)

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von E.d.u. »

Hallo,

ich habe es noch mal überprüft und komme auf:
A: LWR
B: LWR
C: LWR
D: RWL
E: RWL

ich habe eine Gerade perpendikular zum Blickvektor gezeichnet, und die Normale von B befindet sich "hinter" der Geraden, wie die Normale von A auch.
Wenn r der Blickvektor ist, und n die Normale von B, dann ist <r,n> (skalarprodukt) > 0 und somit müsste man meiner Meinung nach hier LWR nehmen, wie bei A auch.
Oder was sehe ich falsch?
Wir machen ja hier: back-to-front und die Regel ist:
Wenn <r,n><=0, also wenn entgegengesetzt: RWL
sonst LWR

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: bsp traversierung

Beitrag von thomas_kalbe »

das ist der Fehler: es gibt nicht "den" Blickvektor, sondern man muss jedesmal entscheiden,
ob der Augpunkt VOR oder HINTER dem jeweiligen, von der betrachteten Fläche definierten Halbraum liegt.
Ausserdem: perpendicular = senkrecht, das meintest Du wohl nicht?

Richie
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 25. Okt 2005 13:03
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von Richie »

so wie ich das sehe, kann man das nicht über das Skalaprodukt entscheiden
Wenn man sich mal A und B anschaut, so ist jeweils das Skalarprodukt von <r,n> >= 0 (wenn ich mich nicht stark irre)

Der Augpunkt liegt aber in der hinteren Halbebene von A und in der vorderen Halbebene von B

Edit:
verdammt, da war wohl jemand schneller
There are only 10 types of people in the world:
Those who understand binary and those who don't

Drno
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 10. Feb 2005 20:16

Re: bsp traversierung

Beitrag von Drno »

Der Blickvektor vom Augpunkt in der Skizze ist etwas irreführend. Dieser ist nicht statisch, und wird dann nur an das entsprechende Objekt verschoben und ein Skalarprodukt gebildet.
Der Blickvektor <r> in den Regeln bezeichnet einen Vektor, vom Augpunkt zu dem jeweiligen Objekt hin, also gemeinhin dynamisch. Das Skalarprodukt an sich, ist eigentlich auch garnicht notwendig auszurechnen, man muss immer nur schauen, ob sich der Augpunkt im vorderen oder hinteren Halbraum befindet, die die Normale des jeweiligen Augpunktes aufspannt.
Also AP befindet sich im vorderen Halbraum von B deshalb RWL usw. (wir gehen hier bei der Aufgabe von Back-To-Front aus)
Programming today is a race between software engineers striving to build bigger and better idiot proof programs, and the Universe trying to produce bigger and better idiots. So far, the Universe is winning.

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von E.d.u. »

thomas_kalbe hat geschrieben:das ist der Fehler: es gibt nicht "den" Blickvektor, sondern man muss jedesmal entscheiden,
ob der Augpunkt VOR oder HINTER dem jeweiligen, von der betrachteten Fläche definierten Halbraum liegt.
Ausserdem: perpendicular = senkrecht, das meintest Du wohl nicht?
ich dachte der Blickvektor r wäre der Vektor, der genau in die Mitte vom Augpunkt läuft, und dann habe ich immer anhand des Skalarproduktes entschieden, meistens war das Ergebnis auch richtig, bis jetzt :)

aber so wie ihr das sagt macht Sinn, aber dass man das Skalarprodukt nicht benutzen kann ist mir neu :-)

Dann brauchen wir hier wohl kein r oder?

Drno
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 10. Feb 2005 20:16

Re: bsp traversierung

Beitrag von Drno »

Man kann schon das Skalarprodukt nutzen, man muss nur schauen welchen Vektor r man wählt. Wenn du r als Vektor zwischen AP und Objekt wählst, dann funktioniert das.
Das mit der Halbraumbetrachtung ist für den Menschen schon die einfachere Herangehensweise, algorithmisch würde man im Rechner schon das Skalarprodukt wählen.
Programming today is a race between software engineers striving to build bigger and better idiot proof programs, and the Universe trying to produce bigger and better idiots. So far, the Universe is winning.

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: bsp traversierung

Beitrag von E.d.u. »

Drno hat geschrieben:Man kann schon das Skalarprodukt nutzen, man muss nur schauen welchen Vektor r man wählt. Wenn du r als Vektor zwischen AP und Objekt wählst, dann funktioniert das.
Das mit der Halbraumbetrachtung ist für den Menschen schon die einfachere Herangehensweise, algorithmisch würde man im Rechner schon das Skalarprodukt wählen.
danke! r wäre dann vektor zwischen AP und Mitte des Objektes? oder wo genau am Objekt?

Drno
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 10. Feb 2005 20:16

Re: bsp traversierung

Beitrag von Drno »

Das ist egal, weil diese Wahl eines Punktes keinen Einfluss auf das Skalarprodukt hat. Also wenn du dich im hinteren Halbraum befindest, und so einen Verbindungsvektor zu dem Objekt bildest, wird dein Skalarprodukt immer positiv sein. Dies ist der Grund warum du auch nur einfach die Halbraumbetrachtung machen kannst.
Programming today is a race between software engineers striving to build bigger and better idiot proof programs, and the Universe trying to produce bigger and better idiots. So far, the Universe is winning.

vani
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 14. Dez 2006 09:32

Re: bsp traversierung

Beitrag von vani »

Nur noch mal zur Überprüfung, ob ich da jetzt was verstanden habe: Dann müßte der Back-To-Front Durchlauf: Eh, C, B, Ev, A, F, D heißen und der
Front-To-Back: C, Eh, B, Ev, A, D, F??
Richtig, oder hab ich es doch noch nicht ganz durchschaut?
Danke für eine kurze Info!

Noch ne kurze Frage dazu: In einem vorherigen Beitrag wurde geschrieben, dass wenn der Augenpunkt vor der Fläsche liegt wird RWL benutzt und wenn dahinter dann LWR. Ist dies immer so oder nur bei Back-To-Front und bei Front-To-Back ist es dann genau anders herum? (Der Grund warum ich etwas irritiert bin, da in unsere Übung es genau anders daneben geschrieben wurde. Danke auch hier für eine kurze Info!

Gruß
Vani
Zuletzt geändert von vani am 1. Feb 2008 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

Drno
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 10. Feb 2005 20:16

Re: bsp traversierung

Beitrag von Drno »

Die Front-To-Back Traversierung lautet
D,F,A,Ev,B,C,Eh
Was fällt dir auf im Bezug auf Back-To-Front? ;)
Programming today is a race between software engineers striving to build bigger and better idiot proof programs, and the Universe trying to produce bigger and better idiots. So far, the Universe is winning.

vani
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 14. Dez 2006 09:32

Re: bsp traversierung

Beitrag von vani »

Ok, dann hat sich meine zweite Frage gerade erübrigt. Es ändert sich also je nach dem, ob ich Front-To-Back oder Back-To-Front traversiere.
Vielen Dank, ich glaub jetzt hab ich es einigermaßen verstanden.

Antworten

Zurück zu „Archiv“