Frage zu DNS

Moderator: Peer-to-peer und Grid Computing

kaiserj
Erstie
Erstie
Beiträge: 18
Registriert: 13. Okt 2009 19:55

Frage zu DNS

Beitrag von kaiserj »

Wir haben ja gelernt, dass einem Namen (z.B. google.com) mehrere IP-Addressen zugeordnet werden können. Wenn wir nun eine DNS-Anfrage nach google.com senden, WIE und vor allem WO wird dann entschieden, mit welcher dieser IPs der Name aufgelöst wird?

vg Jörg

Benutzeravatar
olg
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 297
Registriert: 1. Okt 2008 19:24

Re: Frage zu DNS

Beitrag von olg »

Probiert man z.b dig google.com, erhält man abhängig vom DNS-Server mehrere Antworten von google, in meinem Fall sechs Stück

Code: Alles auswählen

; <<>> DiG 9.6.0-APPLE-P2 <<>> google.com
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 6407
;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 6, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;google.com.			IN	A

;; ANSWER SECTION:
google.com.		292	IN	A	209.85.148.147
google.com.		292	IN	A	209.85.148.104
google.com.		292	IN	A	209.85.148.105
google.com.		292	IN	A	209.85.148.106
google.com.		292	IN	A	209.85.148.103
google.com.		292	IN	A	209.85.148.99

;; Query time: 33 msec
;; SERVER: 192.168.1.1#53(192.168.1.1)
;; WHEN: Thu Nov 18 22:14:33 2010
;; MSG SIZE  rcvd: 124

Bei der IETF gibt es da das RFC 1794, in dem es um DNS für Load Balancing geht, in dem ein Round-Robin diskutiert wird. D.h die Rückgabe der obigen Liste wird bei jedem Abruf vom DNS-Server geändert. Welche IP-Adresse jetzt durch den Browser z.B gewählt wird, ist dann aber dennoch abhängig von der Implementierung, und Caching etc. ist da auch nicht einberechnet.

Grüße,
Oliver
"To Perl, or not to Perl, that is the kvetching." ~Larry Wall

fetzer
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 522
Registriert: 1. Okt 2008 17:18

Re: Frage zu DNS

Beitrag von fetzer »

Interessant hierzu ist z.b. auch die Ausgabe mehrerer Aufrufe von dnstracer (wurde in der VL kurz vorgestellt). Die Reihenfolge der zurückgegebenen Einträge ist dabei jeweils eine andere. Ob dies einfach nur Zufall ist oder eine Strategie dahinter steht, weiss ich allerdings nicht, vielleicht weiss da jemand anders mehr?
$ dnstracer -s ns1.google.com -4 -c -o google.de
Tracing to google.de[a] via ns1.google.com, maximum of 3 retries
ns1.google.com (216.239.32.10) Got authoritative answer

ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.106
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.99
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.103
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.105
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.147
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.104
$ dnstracer -s ns1.google.com -4 -c -o google.de
Tracing to google.de[a] via ns1.google.com, maximum of 3 retries
ns1.google.com (216.239.32.10) Got authoritative answer

ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.99
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.106
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.104
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.103
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.147
ns1.google.com (216.239.32.10) google.de -> 74.125.43.105

Antworten

Zurück zu „Peer-to-Peer und Grid Computing“