Warum ist serielle Datenübertragung schneller als parallele?

Benutzeravatar
das_dumme_Bit
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 16. Jul 2005 16:33
Wohnort: Mainz

Warum ist serielle Datenübertragung schneller als parallele?

Beitrag von das_dumme_Bit » 31. Jan 2007 12:25

Wir haben gerade diskutiert warum eigentlich serielle Datenübertragung schneller ist als Parallele. So grob vom Verständis her unlogisch weil ich ja beim seriellen nur eine Leitung habe.

Als Argument ist uns die Leitungsstörung eingefallen die Auftritt wenn man die Übertragungsrate erhöht (so ne Art Störfrequenz)

Aber könnte man nicht einfach bei der parallelen Übertragung die Kabel besser abschirmen? Soviel teurer kann das doch nicht sein!

Was sagen die Profis :-)
Save the Cheerleader
Save the World

Benutzeravatar
Rodent Bait
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 26. Apr 2005 14:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodent Bait » 31. Jan 2007 12:38

Ich bin zwar kein Profi, aber ich könnte mir vorstellen, dass es damit zusammenhängt, dass man aus anderen Gründen (Leitungslänge, Kosten für weniger Leitungen) in der jüngeren Vergangenheit hauptsächlich die serielle Datenübertragung weiterentwickelt hat (USB, Firewire...), die parallele aber nicht so sehr. Insofern sind die Neuerungen nur der seriellen Übertragung zugute gekommen, die dann die parallele irgendwann überholt hat. Aber das ist nur These!

Kalle
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Okt 2004 09:49
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle » 1. Feb 2007 10:41

Bei parallelen Leitungen wird das Signal durch "Übersprechen" gestört. Bei hohen Taktfrequenzen wird das Problem immer größer. Das Abschirmen mag bei Kabeln etwas helfen - bei Bussen auf Platinen wird das etwas aufwendiger und raumgreifend.
Serielle Verbindungen lassen sich mit viel höheren Frequenzen fahren, und wie mein Vorredner schon gesagt hat - Kosten, Länge, Verdrahtungsaufwand... -> Entwicklung

Antworten

Zurück zu „Archiv“