MA: Autom. Erkennung v. Fehlbedienungen auf graf. Fernzugriffsschnittstellen (industrie 4.0)

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
Fraunhofer SIT BB
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 31. Aug 2009 12:09

MA: Autom. Erkennung v. Fehlbedienungen auf graf. Fernzugriffsschnittstellen (industrie 4.0)

Beitrag von Fraunhofer SIT BB »

Automatisierte Erkennung von Fehlbedienungen auf grafischen Fernzugriffsschnittstellen im Kontext von Industrie 4.0

CRISP
Die bisher vom Bund (EC SPRIDE) und dem Land Hessen (CASED) finanzierten IT-Sicherheits-Forschungszentren bündeln ihre Kräfte im „Center for Research in Security and Privacy", kurz CRISP.
Mit dem Kernthema "Security At Large" steht die Erforschung von Sicherheit für große Systeme – von den Komponenten bis zu ihrem Zusammenspiel in umfassenden Sicherheitslösungen – im Fokus der Forschungsaktivitäten.

Hintergrund
Im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Umfeld, z.B. im BMBF Projekt „IUNO – Nationales Referenzprojekt zur IT-Sicherheit in Industrie 4.0“, werden vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie u.a. Konzepte für den Schutz von Fernzugriffsschnittstellen (z.B. zur Wartung von Industrieanlagen über Online-Zugänge) entwickelt. Hierbei muss auch die Möglichkeit zur absichtlichen und unbeabsichtigten Fehlbedienung der Anlagen betrachtet werden, insbesondere bei Nutzung grafischer Fernzugriffsschnittstellen (z.B. Zugriff auf die Windows-Oberfläche eines Maschinenbedienterminals). Kritische bzw. unerlaubte Bedienschritte müssen schnellstmöglich erkannt werden und ggf. zur grafischen Aufzeichnung des Vorgangs sowie zur Auslösung eines Alarms führen.

Aufgaben
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur unmittelbaren Auswertung von Bedienvorgängen auf grafischen Fernzugriffsschnittstellen
  • Konzeption eines netzwerkseitigen Dienstes für die Erkennung, Analyse und Aufzeichnung kritischer bzw. unerlaubter Bedienvorgänge inkl. Möglichkeit der Zuordnung zur fernbedienenden Stelle
  • Prototypische Implementierung in einen Demonstrator zur sicheren Fernwartung
Voraussetzungen
  • Kenntnisse im Bereich Netzwerkdienste und -protokolle
  • Gute Programmierkenntnisse in Java und/oder C++
  • Wünschenswert: Erste Erfahrungen in der analytischen Erkennung und Auswertung von Bewegtbildsequenzen
Einstellung
Ab sofort

Kontakt
Dr. Frank Weber
frank.weber@sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Rheinstr. 75
64295 Darmstadt
Tel. 06151 869 176

Zurück zu „Abschlussarbeiten“