MA: Video-Streaming-Datenverkehr durch einen Ansatz aus Caching und Multicast Reduzieren

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
ckoch
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 10. Jun 2015 14:20

MA: Video-Streaming-Datenverkehr durch einen Ansatz aus Caching und Multicast Reduzieren

Beitrag von ckoch » 20. Mär 2017 16:16

Multicast und Caching von Inhalten sind beides genutzte Techniken zur Verringerung des Datenaufkommens im Internet. Im Fall von Multicast, werden gleiche Inhalte an eine Gruppe von Nutzern ausgeliefert, welche diese Inhalte entweder unmittelbar (Videostreaming) oder in naher Zukunft (Betriebssystem-Updates) benötigen. Caches hingegen sind vereinfacht gesagt Speicher innerhalb des Netzes, welche Anfragen an einen entfernten Inhalt direkt beantworten können, ohne die Anfrage an die oftmals weit entfernte Quelle weiterleiten zu müssen. Das gelingt allerdings nicht in allen Fällen, sondern nur dann, wenn der Inhalt sich bereits im Cache befindet. Das kann entweder durch eine vorangegangene Nutzeranfrage geschehen sein oder aber proaktiv ausgelöst werden. Eine Möglichkeit diese Inhalte proaktiv an Caches zu übertragen können Popularitätsvorhersagen sein. Das macht vor allem Sinn, wenn gleiche Anfragen an die verschiedenen Caches zu erwarten sind. Beispielsweise platziert Netflix Serien und Filme proaktiv in ihren Caches innerhalb seines CDN's OpenConnect [0].
In dieser Arbeit soll das Zusammenspiel von Multicast und Caching untersucht werden. Konkrete Einsatzszenarien wie 360°-Video-Streaming und Virtual Reality sind bereits ausgearbeitet worden/vorgegeben. Eine Code-Basis auf der weitergearbeitet werden kann ist vorhanden.
Ein Teil der Arbeit ist es eine bestehende Simulationsumgebung weiterzuentwickeln. Abschließend soll das Einsparungspotential der im Rahmen der Arbeit entwickelten Ansätze im Vergleich zu "nur" Unicast, Caching oder Multicast untersucht und evaluiert werden.

Die Arbeit kann so angepasst werden, dass die entworfene Methode mittels Virtual-Reality-Brille demonstriert werden kann. Eine HDK2-Brille und Gaming-Rechner ist vorhanden. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Weiterentwicklung der Simulation.

Einstiegsliteratur
[0] https://medium.com/netflix-techblog/con ... 86d56f613b
[1] Hao Feng, Zhiyong Chen and Hui Liu, “Minimizing Bandwidth Requirements for VoD Services with Client Caching”, in IEEE GLOCOM, 2016
[2] Piotr Srebrny, Thomas Plagemann, Vera Goebel and Andreas Mauthe, “CacheCast: Eliminating redundant link traffic for single source multiple destination transfers”, in IEEE ICDCS 2010

Christian Koch, M.Sc., M.Sc.
ckoch@kom.tu-darmstadt.de
Dateianhänge
KOM-CacheAndMulticast.pdf
(390.44 KiB) 95-mal heruntergeladen

ckoch
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 10. Jun 2015 14:20

Re: MA: Video-Streaming-Datenverkehr durch einen Ansatz aus Caching und Multicast Reduzieren

Beitrag von ckoch » 4. Aug 2017 09:51

:arrow: Eine Folgearbeit mit bereitgestellter Code-Basis aus einer vorherigen Arbeit ist noch verfügbar. Ich habe die Beschreibung oben entsprechend angepasst.

Lilan
Gast
Beitrag bearbeiten ...

Re: MA: Video-Streaming-Datenverkehr durch einen Ansatz aus Caching und Multicast Reduzieren

Beitrag von Lilan » 17. Jun 2019 03:03

Das finde ich super. Ich meine, wenn man sich informiert dann kann man auf jeden Fall so einiges zum Thema finden. Ich meine Streaming ist halt total angesagt und man kann sich auch da im Web seine Informationen suchen.
Aber sonst ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden muss :)

In meinem Fall ist es auch so, dass ich bei https://helpmag.de/rtl2-live-stream/ eine Seite gefunden habe wenn es um das RTL2 Streaming geht, ich bin da super gerne unterwegs und muss sagen, dass ich mich auch nicht beklagen kann.

Wie schaut es bei dir denn aus, hast du dich auch informieren können ?

LG

Antworten

Zurück zu „Abschlussarbeiten“