Seite 1 von 2

Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 01:02
von k_b
Hi!

Muss ich noch irgendwas besonderes beachten, nachdem ich Icarus installiert und den Pfad festgelegt habe, wo ich die Verilogdateien speichere o.ä., denn ich habe erfolglos versucht eine der Beispieldateien in der Windowskommandozeile aufzurufen und zwar auf diese Weise wie es in dem Tutorial von der TGdI2-Seite angegeben ist, aber es klappte immer nicht.
Ich hoffe mir kann jemand helfen, weil grad versteh ich echt nicht was ich falsch mache. Grad steh ich aufm Schlauch :oops:

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 11:58
von Stumpf.Alex
Hast du auch unter Systemsteuerung\System\Erweiterte Systemeinstellungen bei den Umgebungsvariablen an die PATH das Verzeichnis zum deinem Icarus angefügt?

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 13:38
von Mspringer
Und natürlich muss Icarus sich wie beschrieben direkt in C:/ befinden und nicht in einem Unterverzeichnis.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 15:48
von Stumpf.Alex
Mspringer hat geschrieben:Und natürlich muss Icarus sich wie beschrieben direkt in C:/ befinden und nicht in einem Unterverzeichnis.
Hmm eigentlich nicht ^^. Ich hatte es unter "C:\Programme\Icarus" und lief einwandfrei. Wichtig ist halt den PATH anzupasen, damit Icarus per Konsole verfügbar wird. Außerdem dran denken den Unterordner "bin" in der PATH zu benutzen, also in meinem Beispiel C:\Programme\Icarus\bin. Gegebenfalls ist ein Neustart erforderlich.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 15:57
von Stumpf.Alex
Ok habs sicherheitshalber grad nochmal getestet. Es geht 100% wenn man halt die PATH entsprechend anpasst: "...\IcarusVerilog\bin" (die Pünktchen bitte entsprechend ersetzen ^^). Bei Vista ist wichtig zu beachten, dass Vista "virtuelle Pfade" benutzt. Wenn euch im Explorer also "C:\Programme" erscheint, dann ist das nur ein virtueller Pfad und kann unter Umständen unerwartete Nebeneffekte haben, wenn ihr das für die Konsole oder der PATH benutzt. Denn das reale physische Verzeichnis für "C:\Programme" lautet "C:\Program Files". Also aufpassen, so fiese Dinger gibts merhmals in Vista...keine Ahnung was sich da Schölölösoft dabei gedacht hat.

EDIT:
:!: Ich hab gerade festgestellt, dass es mit "..\Program Files\.." als Pfadangabe bei der PATH Probleme gibt. Wenn man aber "..\Programme\.." benutzt funktioniert alles bestens.

Mit GTKWave kann man analog mit der PATH verfahren.

Um diese lästige Konsolenarbeit zu ersparen empfehle ich euch immer eine Batch-Datei anzulegen. Wichtig ist, dass wie in den Folien beschrieben die Testumgebung aufgesetzt ist. Beispiel für Batch-Datei:

Code: Alles auswählen

iverilog -o Uebung01.out Uebung01.vlg
vvp Uebung01.out
gtkwave Uebung01.vcd

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 21:35
von MaBo
Hallo zusammen,

ich hänge momentan echt noch am GTKWave für Windows, wo die ladbare Datei auf den offiziellen Seite scheinbar defekt ist, WinRAR kann doch auch Gzip entpacken, oder? Hat jemand evtl. noch einen anderen Link für GTKWave parat, man such sich ja dämlich...

Gruß und einen schönen Abend...

Mabo

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 20. Apr 2009 23:15
von ice-breaker
nimm einfach das Package auf der TGdI2-Seite da ist alles drinne, und die GTK Runtime muss man auch nicht installieren.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 21. Apr 2009 11:00
von MaBo
Danke für den Tip. Im Netz hab ich mich dumm und dämlich gesucht und bin immer auf entweder veraltete Versionen oder die kaputte Datei gestoßen.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 00:08
von k_b
Hallo,

ich zähle mal auf was ich gemacht habe, denn ich meine ich habe genau das gemacht, was zu tun war und ihr mir auch nochmal gesagt habt, aber es geht trotzdem noch nicht:
- ich habe den IcarusVerilog Ordner in C:\Programme kopiert
- bei den Umgebungsvariablen (Systmvariablen) eine Variable festgelegt, namens PATH mit dem dem Wert C:\Programme\IcarusVerilog\bin
- dann habe ich versucht eine Datei (signagen) aus der TGDI2Icarus-zip-Datei in der Konsole aufzurufen, aber dann kam immer die Fehlermeldun "No such file or directory ..."
- ich hatte auch unter Umgebungsvariablen eine Variable für GTKWaves angelegt, aber das hat nichts an der "No such file or directory"-Fehlermeldung geändert
- dann habe ich neu gestartet, weil ich dachte vielleicht ist ein Neustart nötig, damit die Änderungen, die ich vorgenommen habe alle erkannt werden
- nachdem ich neugestartet habe, wollte ich wieder signalgen in der Konsole aufrufen, aber nun kommt folgende Fehlermeldung: "Der Befehl "iverilog" ist entweder falsch
geschrieben oder konnte nicht gefunden werden"

Ich habe als Betriebssystem Windows Vista.
Kann mir jemand sagen was da falsch läuft/was ich falsch mache? :cry:

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 01:18
von leviathan
Ich habe keine neue Umgebungsvariable angelegt, sondern die bereits vorhandene PATH (wo bei mir eh recht viel Zeugs drin ist) um ";C:\IcarusVerilog\bin;C:\IcarusVerilog\GTKWave" ergänzt. Ging alles, ohne Neustart. Auch Vista.

Allerdings hatte ich anfänglich irgendwelche Probleme, als ich das Prog in C:\Programme installiert hatte. Vielleicht kommt Icarus nicht mit den in Vista vorhandenen virtuellen Pfaden zurecht (es wird ja z.B. immer C:\Programme angezeigt, das ist aber nur n "Symlink"; der eigentliche Pfad lautet C:\Program Files; genau so auch C:\Benutzer = C:\Users). Seitdem das Programm in C:\IcarusVerilog ist, habe ich keine Probleme, und zu sehr stören tut es da ja auch nicht.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 09:31
von ice-breaker
k_b hat geschrieben:- bei den Umgebungsvariablen (Systmvariablen) eine Variable festgelegt, namens PATH mit dem dem Wert C:\Programme\IcarusVerilog\bin
eigentlich müsstest du wirklich schon eine Path-Variable haben, da Windows ansich die schon nutzt, ob das funktioniert eine neue dann azulegen bezweifel ich mal.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 10:21
von Stumpf.Alex
leviathan hat geschrieben:Ich habe keine neue Umgebungsvariable angelegt, sondern die bereits vorhandene PATH (wo bei mir eh recht viel Zeugs drin ist) um ";C:\IcarusVerilog\bin;C:\IcarusVerilog\GTKWave" ergänzt. Ging alles, ohne Neustart. Auch Vista.
Genau, keine neue PATH anlegen, sondern die vorhandene modifizieren und dort die neuen Pfade anhängen (Trennung erfolgt mittels ';' ).
leviathan hat geschrieben:Allerdings hatte ich anfänglich irgendwelche Probleme, als ich das Prog in C:\Programme installiert hatte. Vielleicht kommt Icarus nicht mit den in Vista vorhandenen virtuellen Pfaden zurecht (es wird ja z.B. immer C:\Programme angezeigt, das ist aber nur n "Symlink"; der eigentliche Pfad lautet C:\Program Files; genau so auch C:\Benutzer = C:\Users). Seitdem das Programm in C:\IcarusVerilog ist, habe ich keine Probleme, und zu sehr stören tut es da ja auch nicht.
Wie gesagt auf meiner Vista Version liefs 100% wenn man die PATH mit "C:\Programme\...." setzt.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 10:58
von k_b
Danke für eure Antworten, aber ich muss nochmal "doof" fragen, hat es negative Auswirkungen, wenn ich die "alte" PATH durch das anlegen einer neuen überschrieben habe und welche? Ich würde jetzt davon ausgehen ja.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 11:52
von Osterlaus
Überschreibst du die gesamte Variable durch neue Daten, hat das negative Nebeneffekte auf andere Programme: Icarus wird dann eventuell laufen, aber viele andere Programme, die sich auf die Path-Variable verlassen, nicht mehr.

Re: Starten von IcarusVerilog mit Windows

Verfasst: 22. Apr 2009 11:55
von robert.n
Also die wichtigsten Einträge scheinen bei Vista diese zu sein:
%SystemRoot%\system32;%SystemRoot%;%SystemRoot%\System32\Wbem

Die solltest du nach Möglichkeit auch wieder hinzufügen. Ansonsten kann es sein, dass einige Programme nicht mehr sauber funktionieren...