Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Bei Postings zu Aufgabe Nr. x = 1..4 lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!

Moderator: Algorithmen und Datenstrukturen

Forumsregeln
Bei Postings zu Aufgabe Nr. x = 1..4 lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!
LukasPhysiker
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Mai 2017 13:05

Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von LukasPhysiker » 13. Mai 2017 23:19

Hallo,

bei meinem ersten Codemonkeys-Testat habe ich erstmal mit Schrecken feststellen müssen, dass Copy/Paste blockiert ist. Warum?? Ist das zum Verhindern von Schummeln? Ich möchte Sie doch bitten, das noch einmal zu überdenken. Falls Sie sich nicht davon überzeugen lassen, das Einfügen nicht mehr zu blockieren, dann bitte, BITTE, blockieren Sie doch auch Strg+X!!! Sie können sich denken, was das Problem dabei ist...

Allgemein ist es auch einfach nervig, nicht z.B. den Namen eines Datentyps, der schon einmal im Code steht, zu kopieren und einfügen. Das habe ich mir so angewöhnt, um Tipparbeit zu sparen und sicherzugehen, dass ich keine Tippfehler einbaue. Außerdem waren in der Aufgabe in der rekursiven Wurzelberechnung Formeln gegeben, die ich sonst kopiert und in den Code eingefügt hätte, aber nein, ich musste hochscrollen, mir einen Teil merken, runterscrollen, den Teil abtippen, wieder hochschrollen...


Ein anderes Problem scheint mir zu sein, dass Codemonkeys den Code nicht exakt so speichert, wie ich ihn eingebe. Wenn ich auf eine andere Aufgabe gehe und zurückwechsle, ist zwar der "eigentliche" Code noch da, aber die Formatierung ist teilweise verändert, was mich direkt irritiert. Zum Beispiel, habe ich ursprünglich folgende Konvention gelernt, geschweifte Klammern von Funktionen zu schreiben:

Code: Alles auswählen

void funktionsname ()
{
	//...
}
Die Mehrheit der Programmierer hat sich aber wohl auf folgende Konvention geeinigt:

Code: Alles auswählen

void funktionsname () {
	//...
}
Ich persönlich finde das eher unübersichtlich und bevorzuge daher die erste Version. Ich habe das auch im Testat so gemacht, aber Codemonkeys hat das in die zweite Version übersetzt. Ich möchte Sie doch darum bitten, das auch so zu ändern, dass der Code einfach exakt so gespeichert wird, wie ich ihn eingebe. Solche Irritationen lenken nur von der Aufgabe ab, die ich dann weniger effizient bearbeiten kann.

LukasPhysiker
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Mai 2017 13:05

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von LukasPhysiker » 20. Mai 2017 18:07

Kann ich hierzu keine Stellungnahme erwarten? Selbst wenn Sie das alles nicht als Problem anerkennen wollen, würde ich zumindest gerne eine Erklärung dazu sehen...

LukasPhysiker
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Mai 2017 13:05

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von LukasPhysiker » 27. Mai 2017 21:09

Ich finde das langsam wirklich unhöflich...

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 29. Mai 2017 14:38

Wir sammeln Verbesserungsvorschläge, haben aber momentan keine Zeit, sie umzusetzen, sorry!

KW

beta_tester_1001
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 29. Mai 2017 17:12

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von beta_tester_1001 » 29. Mai 2017 17:40

Ich hab kein Verständnis mehr. Die Nutzung der Plattform ist Pflicht soweit ich das Verstanden habe. Gleichzeitig bekommen wir keine Musterlösungen, Aufgaben sind teilweise Fehlerhaft und es ist niemand verfügbar Dinge während des laufenden Semesters zu ändern.

Hauptsache die Studenten haben genug Zeit um sich Stunden lang an einzelnen Aufgaben aufzuhalten... Nach 2h keine Lösung, schade, aber wer ne Musterlösung braucht würde die Prüfung ja eh nicht schaffen...

goerlibe
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 51
Registriert: 24. Apr 2017 19:22

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von goerlibe » 15. Jun 2017 20:22

beta_tester_1001 hat geschrieben:
29. Mai 2017 17:40
Ich hab kein Verständnis mehr. Die Nutzung der Plattform ist Pflicht soweit ich das Verstanden habe. Gleichzeitig bekommen wir keine Musterlösungen, Aufgaben sind teilweise Fehlerhaft und es ist niemand verfügbar Dinge während des laufenden Semesters zu ändern.

Hauptsache die Studenten haben genug Zeit um sich Stunden lang an einzelnen Aufgaben aufzuhalten... Nach 2h keine Lösung, schade, aber wer ne Musterlösung braucht würde die Prüfung ja eh nicht schaffen...
Dem kann ich nur zustimmen. Da Professor und Tutoren offensichtlich überfordert sind, bleibt nur eines: Wir helfen uns gegenseitig (Einige sammeln bereits eigene Lösungen in Google Drive Verzeichnissen 8) ), beschweren uns an offiziellen Stellen, und geben konstruktive Kritik zur Systemverbesserung (wie es zum Beispiel hier passiert)

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 16. Jun 2017 11:54

Die "offiziellen Stellen", bei denen Sie sich beschweren wollen, werden sicher hoch erfreut sein, von mir zu hören, dass von den >150 Studierenden, die bisher zu mindestens einem CodeMonkeys-Testat angetreten sind, mehr als ein Drittel schon im ersten Testat den CodeMonkeys-Teil der Studienleistung erbracht haben, darunter 25 mit voller Punktzahl, und ein weiteres Drittel >40% der Punkte aus dem ersten Testat erreicht haben, im zweiten Testat also mit derselben Leistung wie im ersten problemlos hinkommen werden.

Aufgrund dieser Statistik werden die "offiziellen Stellen" Ihre Beschwerde sicherlich dann richtig einzuordnen wissen.

Da Kritik daran geäußert wurde, wie lange einzelne Studierende an einzelnen Aufgaben gesessen haben, möchte ich nochmals auf diesen, bisher vakanten Thread verweisen:
viewtopic.php?f=165&t=36237.

KW

goerlibe
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 51
Registriert: 24. Apr 2017 19:22

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von goerlibe » 16. Jun 2017 13:26

Ich denke, dass sich bisher nur die wenigsten in die Codemonkeys Testate getraut haben. Und zwar vermutlich nur die, die bereits Vorerfahrungen mit Java und/oder der AuD haben oder die, die bereits sehr viel Zeit investiert haben - Sie argumentieren also mit der Elite, die nicht nur die Studienleistung, sondern auch den Bonus haben wollen.

Ich möchte dies nicht einfach so in den Raum werfen, sondern Ihnen ebenfalls ein paar Zahlen liefern.

Gespräche mit Kommillitonen (natürlich nicht repräsentativ): nur einer von 9 hat das erste Testat bereits gemacht (er programmiert bereits seit 6 Jahren, die Studienleistung hat er nur knapp verpasst, zufrieden ist er jedoch nicht, da es mit dem Bonus eng wird).
Ich selbst traue mich nicht in das Testat - Ich hoffe, dass noch Fehler behoben werden und ich möchte noch viel mehr üben (mein Zeitaufwand für die AuD [ ca: 30% Nabla, 50% Codemonkeys, 20% Vorlesung/Theorie] übersteigt die angesetzten 13 Stunden/Woche um ein gutes Stück). Um die Studienleistung mache ich mir nicht allzu viele Sorgen, mit harter Arbeit (je nach Vorerfahrung sind >13 Stunden leider notwendig) ist das zwar schwer, aber durchaus machbar.

Moodle:
Im Kurs sind eingetragen: 1158
Davon sind Studierende: 1124
Davon haben laut Ihnen: >150 das erste Testat gemacht
und 2/3 davon, also >100, haben gute Chancen, die Studienleistung zu erhalten

Bitte bedenken Sie also, dass Ihre Aussage nur über einen (nicht representativen) Bruchteil der angemeldeten Studenten spricht.
Gehen wir davon aus, dass ca 900 Studierende ernsthaft am Kurs teilnehmen und die Studienleistung erhalten wollen, so verwundert es, dass trotz der näher kommenden Deadline nur 1/8 dieser Studierenden sich an das erste Testat gewagt hat.

Meine Bitte:
Bitte sorgen Sie für mehr Unterstützung bei den Codemonkeys Aufgaben.
Insbesondere meine ich damit:
- mehr Hilfe hier im Forum durch Tutoren (viele Fragen sind leider seit mehreren Wochen unbeantwortet geblieben)
- verbesserte Aufgabenstellungen (Copy/Paste Fehler [zum Glück dürfen wir das nicht :wink: ], Widersprüche, schlechtes Englisch, unverständliche Tests, schlecht gewählte Timeout-Zeiten, ... - all das kostet uns enorm viel Zeit)
- falls möglich: mehr Optionen zum Debuggen (eine Print() Methode und zugehöriges Output-Feld wäre bereits sehr hilfreich, sowie angepasste Zeilenangaben in Fehlermeldungen)

Vielen Dank, dass Sie hier in Kontakt mit uns treten und offen für konstruktive Kritik sind!
Ebenfalls vielen Dank an die Betreiber von Codemonkeys - seit Beginn des Semester habt ihr harte Arbeit geleistet und vieles verbessert!

Hans123
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 12. Jun 2017 13:23

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von Hans123 » 16. Jun 2017 20:32

Prof. Karsten Weihe hat geschrieben:
29. Mai 2017 14:38
Wir sammeln Verbesserungsvorschläge, haben aber momentan keine Zeit, sie umzusetzen, sorry!

KW
Wieso hat man CM eigentlich, wenn es ja offensichtlich eigentlich eine einzige Baustelle ist, die man überall verbessern möchte, dann eigentlich jetzt zur Pflicht gemacht? Hätte man es nicht erstmal für dieses Semester testen können, so als freiwilliges nebenher Java programmieren und dann Feedback abwarten (oder irgendeine andere halbwegs sinnvolle Variation davon - meinetwegen auch als Klausurbonus, aber nicht für Zulassung relevant)? Dass CM nicht (nahezu) 'perfekt' ist, als das Semester begonnen hat, war doch sicherlich schon abzusehen oder?
Dann hätte man auch insgesamt mehr Zeit gehabt, diese Vorschläge umzusetzen.

Denn um ehrlich zu sein, und da bin ich mit Sicherheit nicht der Einzige, rauben mir die Probleme die man so mit CM hat, jeden Spaß an der Informatik oder zumindest am Programmieren, was ja sicherlich nicht Sinn der Sache sein soll.

LukasPhysiker
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Mai 2017 13:05

Re: Copy/Paste blockiert; Formatierung vom Code wird verändert

Beitrag von LukasPhysiker » 16. Jun 2017 22:39

Hallo Prof. Weihe,

wie goerlibe schon so schön erklärt hat, sind die bisherigen Teilnehmer im Codemonkeys-Testat nicht repräsentativ für den ganzen Kurs. Ich weiß nicht ganz, wie ich diesen Satz interpretieren soll:
Aufgrund dieser Statistik werden die "offiziellen Stellen" Ihre Beschwerde sicherlich dann richtig einzuordnen wissen.
Soll das heißen, sie sind der Ansicht, dass die Kritik nur von den "schlechten" Studenten kommt, also denen die eh nichts drauf haben und sowieso durch die Klausur fallen, und dass Kritik von diesen Studenten eh nichts wert sei? Das finde ich nicht in Ordnung...

In jedem Falle sei Ihnen gesagt, dass mir im ersten Codemonkeys-Testat nur zwei Punkte fehlten. (Meiner Meinung nach stehen mir diese zwei Punkte noch zu, aber das ist eine andere Diskussion...) Demnach geht es mir auch nur noch um den Bonus. Wie Sie meinem Nicknamen entnehmen können studiere ich nicht Informatik, sondern Physik und habe AuD als Nebenfach gewählt und kann schon länger in Java programmieren, da ich mir das als Hobby selbst beigebracht habe. Ich bin also nach goerlibes Definition in der "Elite", deren Kritik ja auch nach Ihrer Meinung etwas Wert sein muss. Für mich kommt es nicht in Frage, die Klausur auf nächstes Jahr zu verschieben oder mich mit einer schlechten Note zufrieden zu geben (Sie haben ja in der ersten Vorlesung gesagt, dass es eine weitverbreitete Meinung unter Informatikstudenten sei, dass die Note in AuD egal sei), da ich schon im Master bin und mit Ende dieses Semesters scheinfrei sein wollte und diese Note in meinen Master, nicht in den Bachelor, dessen Noten angeblich eh niemanden mehr interessieren, eingeht. Ich bin also sehr ehrgeizig darin, mir alle Boni zu holen, die man haben kann.

Im zweiten Codemonkeys-Testat bin ich aber nicht so zuversichtlich wie im ersten, da es eben so viele Fehler in den Tests und undokumentierte Methoden in den Aufgaben gibt, so dass es hier wirklich darum geht, zu lernen wo diese Fehler sind. Diese sind auch nicht immer so leicht zu finden, da hier die Algorithmen jetzt komplex genug sind, dass ich Zweifel daran haben muss, ob ich nicht doch selbst einen Fehler gemacht habe. Manchmal kopiere ich den Code in Eclipse um ihn auszuprobieren, um sicher zu gehen. Das ist aber auch nicht immer so einfach, da es ja immer um abstrakte Klassen geht, die ich dazu selbst erstmal implementieren müsste. Es wäre übrigens unter normalen Umständen kein Problem für mich, auch die komplexeren Algorithmen umzusetzen, wenn ich das von Grund auf in Eclipse machen könnte, wo ich auch mit System.out.println, etc. Zwischenergebnisse zu Debugging-Zwecken ausgeben kann und vielleicht z.B. einen Graphen graphisch darstellen könnte.

Was mich vor allem gerade bei der Vorbereitung für das zweite Codemonkeys-Testat stört, dass in vielen Threads Fehler gefunden wurden, aber keine Äußerung von offizieller Seite kommt. Hier zwei Beispiele:
viewtopic.php?p=175491
viewtopic.php?p=175489

Jetzt habe ich ein wenig über die unabsichtlichen Fehler von Codemonkeys gerantet, aber in meinem ursprünglichen Post ging es ja eigentlich um Probleme, die nicht durch Fehler und nicht durch Faulheit etwas zu verbessern entstanden sind, sondern durch Entscheidungen, dass das so sein soll. Jemand hat extra Aufwand betrieben, die Einfügefunktion zu blockieren und jemand hat extra Aufwand betrieben, die Formatierung des Codes, den der Nutzer eingegeben hat, gegen seinen Willen zu verändern. Das wieder auszuschalten sollte also kein Aufwand sein, denn es wäre ja nur ein Zurückgehen zum Status Quo! Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie die Einfügefunktion weiter blockiert lassen wollen, damit ja niemand schummeln kann, aber dann sollte es auch nicht zu schwer sein, auch Strg+X zu blockieren, damit Nutzer nicht aus Versehen ihren eigenen Code löschen. Und für das Ändern der Formatierung sehe ich absolut keine Rechtfertigung und würde daher gerne von Ihnen hören, was die Gedanken dahinter waren.

Antworten

Zurück zu „AuD: Programmieraufgaben“