Testat Nr.2 Output-Spezifizierung

Bei Postings zu Aufgabe Nr. x auf Blatt Nr. y lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "y.x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!

Moderator: Algorithmen und Datenstrukturen

Forumsregeln
Bei Postings zu Aufgabe Nr. x auf Blatt Nr. y lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "y.x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!
Cologne
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 4. Jan 2017 17:54

Testat Nr.2 Output-Spezifizierung

Beitrag von Cologne » 6. Apr 2017 11:15

Hallo ! Ich habe eine Frage zum Output bei Rekursionen und würde diese gerne an folgendem Beispiel klären :

Code: Alles auswählen

public int algo(int[] a){ int l = a.length;
if (l==1)
return a[ l − 1]; else {
} }
int i = l / 2;
return algoRec(a, 0, i − 1) +
algoRec(a, i, l − 1);
private int algoRec(int[] a,int i,int j){ int out =0;
if(i==j) {
o u t += a [ i ] ; }
else if (j−i == 1){
o u t += a [ i ] + a [ j ] ;
} else{
int s = (j−i)/2;
o u t += a l g o R e c ( a , i , i + s ) ;
out += algoRec(a,i + s + 1,j);
}
return out ; }
In der Lösung zur Aufgabe wurde der Output wie folgt definiert : Eine Zahl "Out" .....
Müssen wir nicht - wenn wir den Korrektheitsbeweis für algo (nicht für den rekursiven Aufruf algorec) durchführen , so etwas schreiben wie : Eine natürliche Zahl t (vielleicht auch ohne Variable?) Mein Problem ist, dass es um die Spezifikation von algo geht und out wird ausschließlich in algorec verwendet. Kann man solche Feinheiten einfach ignorieren, oder sollte man bei der Variablendeklaration so streng sein.
Danke und Gruß

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Testat Nr.2 Output-Spezifizierung

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 7. Apr 2017 16:12

Ehrlich gesagt, habe ich Ihre Frage nicht ganz verstanden.

Aber eins kann ich auch schon einmal sagen, ohne Ihre Frage zu verstehen: Was immer für ein Missverständnis oder Problem hinter Ihrer Frage genau steckt, es wird nicht in der Klausur auftreten. 8)

KW

Cologne
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 4. Jan 2017 17:54

Re: Testat Nr.2 Output-Spezifizierung

Beitrag von Cologne » 7. Apr 2017 19:42

Vielen Dank , verstehe^^! Damit hat es das Problem auch nie gegeben... :)

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Testat Nr.2 Output-Spezifizierung

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 8. Apr 2017 13:55

Cologne hat geschrieben:Vielen Dank , verstehe^^! Damit hat es das Problem auch nie gegeben... :)
Was natürlich nicht heißt, dass die Thematik Ihres Postings nicht klausurrelevant wäre. :twisted:

Was ich sagen will, ist: Sollte es eine Aufgabe geben, die der Thematik Ihres Postings nahekommt, dann wird sie so formuliert sein, dass Ihre Verwirrung nicht auftreten kann.

KW

Antworten

Zurück zu „AuD: Theoretische Aufgaben“