T1 Aufgabe 2 - Grundoperationen

Bei Postings zu Aufgabe Nr. x auf Blatt Nr. y lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "y.x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!

Moderator: Algorithmen und Datenstrukturen

Forumsregeln
Bei Postings zu Aufgabe Nr. x auf Blatt Nr. y lassen Sie Ihr Betreff bitte mit "y.x: " beginnen, gefolgt von einer möglichst präzisen Überschrift, danke!
Aurror
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 3. Mai 2015 20:34

T1 Aufgabe 2 - Grundoperationen

Beitrag von Aurror »

Guten Abend,

Bei dem Kartenspiel habe ich noch ein Verständnisproblem:
Der Fokus soll hierbei
auf den einzelnen Algorithmen, welche auf das Kartendeck wirken liegen, und der damit verbundene Aufwand durch die
Grundoperationen aus der ersten Aufgabe analysiert werden.
Sollen also die Grundoperationen angewendet werden? Diese sind meines Wissens nach nicht immer in place, da beispielweise die Methode add(...) von java ArrayList die Kapazität erweitert.

Oder sollen wir annehmen, dass wir Zugriff auf das Array elementData der java ArrayList haben? Diese ist ja normalerweise durch Zugriffsmodifizierer geschützt.

Oder liege ich hier mit beiden Annahmen falsch?

Liebe Grüße

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: T1 Aufgabe 2 - Grundoperationen

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Aurror hat geschrieben: Sollen also die Grundoperationen angewendet werden? Diese sind meines Wissens nach nicht immer in place, da beispielweise die Methode add(...) von java ArrayList die Kapazität erweitert.
Wo es Ihrer Meinung nach nicht in-place geht, erklären Sie dem Tutor, warum es nicht geht. Bei java.util.ArrayList sollten Sie aus der Doku herauslesen können, dass das interne Arrayobjekt durch den Kartenalgorithmus vom Übungsblatt nicht gewechselt wird, nur sein Inhalt ändert sich, und das heißt: in-place.

KW

Antworten

Zurück zu „AuD: Theoretische Aufgaben“