Seite 1 von 1

Frage Übung 11 Nr.1

Verfasst: 30. Mär 2009 14:09
von dstorck
Hallo,

ich habe eine Frage zur Übung 11 Nr.1)

In der Lösung steht in der dritten Zeile von unten "C=1, D=0 , Q=0 , Q+=0" , aber eigentlich müsste Q+ doch 1 sein? Und wenn das der Fall ist dann stimmt die gekürzte Tabelle ja auch nicht. Wie ist das eigentlich mit dem Kürzen der Tabelle, gibts da irgendwie Tricks oder muss ich immer auf Clock 1/0 achten welche Werte Q+ gleich sind in den anderen Spalten?


Nochwas, wie kann ich anhand der Tabelle erkennen dass es Flanken bzw. Pegelgesteuert ist?

mfg

Re: Frage Übung 11 Nr.1

Verfasst: 30. Mär 2009 14:11
von robert.n
Vllt. hilft dir das weiter?
http://www.fachschaft.informatik.tu-dar ... 52&t=15110

EDIT: Ich denke es ist deshalb ein Latch (=pegelgesteuert), weil das C ja wie in der Musterlösung gesagt als Enable-Signal fungiert. Flankengetriggert wäre die Schaltung glaube ich erst dann, wenn du zwei solcher Latches hintereinanderschaltest und das zweite mit negiertem C als Eingang. Siehe auch Master/Slave-Flipflop.

@Tutoren: Gehe ich richtig in der Annahme, dass flankengetriggerte Flipflops ihrerseits immer aus pegelgesteuerten Flipflops bestehen?

Re: Frage Übung 11 Nr.1

Verfasst: 30. Mär 2009 16:47
von glowhand
mich wundert eher die zeile mit C=1, D=0 und Q=1 => Q+=1
wenn ich die schaltung durchgehe, kommt sowohl bei Q als auch dem negierten Q 1 raus... müsste das nicht einen fehler ergeben!?

Re: Frage Übung 11 Nr.1

Verfasst: 30. Mär 2009 16:59
von AlexB
glowhand hat geschrieben:mich wundert eher die zeile mit C=1, D=0 und Q=1 => Q+=1
wenn ich die schaltung durchgehe, kommt sowohl bei Q als auch dem negierten Q 1 raus... müsste das nicht einen fehler ergeben!?
http://www.fachschaft.informatik.tu-dar ... 110#p93800

Bitte lesen Sie sich doch bereits vorhandene, beantwortete Fragen, die zu Ihrem Problem passen könnten, aufmerksam durch, bevor Sie eine Frage stellen.