Seite 6 von 8

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 11. Apr 2010 10:00
von andreas
fetzer hat geschrieben:Ein Student einer anderen Uni hat mir gerade verraten, dass dort Windows-Maschinen per RDP zur Verfügung gestellt werden, z.b. für Hardwarekram, wie es z.b. in CMS genutzt wird. Unter Linux ist diese Software ziehmliches gefrickel und eigentlich unbenutzbar. Soetwas würde ich mir wünschen. Auch würde dies nocheinmal die Plattformunabhängigkeit unterstützen, da man für Linux einen SSH und für Windows einen RDP-Clienten benötigen würde. Inwiefern ist dies realisierbar?
Hey, gute Idee! Die FG-Poolräume haben teilweise auch deswegen Windows-Maschinen, aber für "Pool-Nutzer" nützt das natürlich nichts. Ist notiert, danke :-)

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 11. Apr 2010 23:13
von Wolfgang
Hallo zusammen,

für den "Hardwarekram" haben wir doch das Mikrocomputer-Labor (Raum A202).
Ich habe gerade aus QSL-Mitteln (vielen Dank nochmal an den QSL-Ausschuss) fünf leistungsstarke Rechner für "Einführung in Computer Microsystems" und
"Grundlagen der Rechnertechnologie" gekauft. Außerdem haben wir fünf Spartan 3E Boards zum Prototypen-Test angeschafft.
Diese sollen allen Studierenden in der Vorlesung CMS zur Verfügung stehen. Alle anderen Studierenden dürfen die Hardware aber auch gerne benutzen.
Termine sollten wir per Email abstimmen (heenes@ra.informatik.tu-darmstadt.de).
Ich werde demnächst nochmal eine Webseite mit der Labor-Ausstattung machen.

Viele Grüße
Wolfgang

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 23. Apr 2010 10:53
von Andreas T.
Mir ist gerade noch eine gute Idee gekommen. Es gibt da einen schönen 3D-Printer zum selbstbauen mit einer Community zum Teilen von Objekten. Wie cool wäre es, so ein Teil in der Uni verfügbar zu haben?! 8) Ich würde mich auch am Zusammenbauen beteiligen. :)

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 30. Apr 2010 16:52
von Wambolo
Auch wenn es nicht viele betrifft, aber ich sehe im Pool immer wieder einen Nutzer der offensichtilich eine akute Sehschwäche hat. Es wäre nicht schlecht generell ein paar Arbeitsplätze für Studenten mit verschiedenen Behinderungen bereitzustellen. Weiß zwar nicht ob das den Anforderungen für QSL-Mittel gerecht wird, aber sinnvoller als Buchaktionen und Co wäre es allemal.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 30. Apr 2010 17:40
von andreas
Andreas T. hat geschrieben:Mir ist gerade noch eine gute Idee gekommen. Es gibt da einen schönen 3D-Printer zum selbstbauen mit einer Community zum Teilen von Objekten. Wie cool wäre es, so ein Teil in der Uni verfügbar zu haben?! 8) Ich würde mich auch am Zusammenbauen beteiligen. :)
Wenn du ein Fachgebiet findest, das dafür einen Antrag schreibt... :-)
Wambolo hat geschrieben:Auch wenn es nicht viele betrifft, aber ich sehe im Pool immer wieder einen Nutzer der offensichtilich eine akute Sehschwäche hat. Es wäre nicht schlecht generell ein paar Arbeitsplätze für Studenten mit verschiedenen Behinderungen bereitzustellen. Weiß zwar nicht ob das den Anforderungen für QSL-Mittel gerecht wird, aber sinnvoller als Buchaktionen und Co wäre es allemal.
Interessante Idee. Wobei ich glaube, dass dafür genug Geld vorhanden ist. Aber es sich jemand darum kümmern müsste. Falls sich da jemand auskennt, kann er ja mal konkrete Vorschläge machen. Das Dezernat... (weiß gerade nicht) würde das eventuell auch finanzieren und umsetzen. Den Ball sehe ich aber erstmal nicht auf unserer Seite liegen, da wir uns damit auch überhaupt nicht auskennen.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 30. Apr 2010 18:11
von Thomas
andreas hat geschrieben:Das Dezernat... (weiß gerade nicht) würde das eventuell auch finanzieren und umsetzen. Den Ball sehe ich aber erstmal nicht auf unserer Seite liegen, da wir uns damit auch überhaupt nicht auskennen.
Es git an der TU einen Beauftragten für behinderte Studierende, im Dezernat II. Ich vermute mal, dass er analog zu den Frauen-/Gleichstellungsbeauftragen über einen speziellen Fördertopf (= Geld) verfügt. In jedem Fall sollte man ihn deswegen kontaktieren, da er sich wohl am besten bei dem Thema auskennt.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 3. Nov 2010 02:52
von mzittel
Was man noch kaufen könnte wären Ergonomische Stühle für die Poolräume.
Ich denke hier an diese Aktiv Stühle (-> so in der Art http://www.loeffler-bewegen.de/de/produkte/ergo)

Würde vielleicht dem ein oder anderen Rückenleiden vorbeugen und die Produktivität erhöhen ;)

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 3. Nov 2010 16:57
von MisterD123
die stühle im pool sind wunderbar in ordnung find ich (sofern man sie sich passend einstellt wenn man sie in benutzung nimmt vermutlich). Ich hab hier zuhause auch so einen nur mit extra armstüzen sozusagen. Man könnte aber die kaputten reparieren/ersetzen, ich glaub in jedem poolraum stehen mindestens fünf rum bei denen irgendwas nich mehr funktioniert. Hoch/runter klemmt vermutlich in den meisten fällen.

Mit den aktuellen stühlen bekommt man auf jeden fall definitiv keine Rückenleiden. Man muss sie halt eventuell einstellen, sprich sitzfläche hoch/runter (rechter hebel), lehne hoch/runter (einfach schieben), den "kipp-modus" auf die richtige härte einstellen (drehknopf unter der sitzfläche) und den kipp-modus natürlich "einschalten" (rechter hebel). Dauert ca. 20 sekunden und dann hast du nen bestens gesunden stuhl, bis auf vielleicht die fehlenden armlehnen. ;) Wenn du sitzen auf den stühlen für ungesund befindest liegt das daran, dass du falsch sitzt.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 3. Nov 2010 17:29
von mzittel
Naja wie du schon festgestellt hast sind die einige Stühle schon nicht mehr richtig einstellbar. Was aber essentiell ist für "richtiges" Sitzen.
Armstützen sind dabei ziemlich Wayne.

Ansonsten geht es halt vor allem darum das du wenn du auf einem "normalen" Stuhl sitzt deine Rückenmuskulatur nicht benutzt und auf diesen "aktiv" Stühlen schon. Auch geht es dabei eher um langfristige Gesundheit und nicht (nur) um "Ich finde den Stuhl bequem" ;)

War halt nur eine Idee da Informatiker ja doch öfter mal lange nur Sitzen :)

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 3. Nov 2010 18:38
von ul63ebyz
Der Link aus dem Eingangsbeitrag geht übrigens nicht mehr, die bewilligten Projekte findet man nun hier: Bewilligte Projekte zentrale QSL-Mittel.
Kostenlosen & guten Kaffee, Bücher etc. waren nette Ideen, aber scheinen entweder nicht im Verantwortungsbereich der Fachschaft zu liegen (Getränke), oder dürfen nicht durch die QSL bezhalt werden (Bücher) wenn man sich das so durchliest. Besonders letzteres finde ich sehr schade.

Zum WS 09/10 steht unter Antragsteller FB 20 drinnen:
Automatisierte, niederschwellige Aufzeichnung und Bereitstellung von Vorlesungsaufzeichnungen ("Annabel")
Bezieht sich das auf die Aufzeichnung von GdI1 und TGdI 1? Falls ja dann wusste ich das sehr zu schätzen und fände es prima wenn das weiterhin angeboten würde, besonders möchte ich die Mathe 1 Vorlesung hervorheben wo immernoch (sind immerhin schon in der 3. Woche) das Hexagon überfüllt ist und Leute drausen vor der Tür stehen und versuchen zu zuhören.
Wobei der Dozent bei der Vorlesung am Montag schon auf einem Tablet geschrieben hat, ist da was geplant? War zu spät und konnte somit keinen Platz mehr im Hexagon bekommen und das stehen vor der Tür war mir ehrlich gesagt zu blöd. Skript ist zum Glück (bisher) sehr verständlich. :mrgreen:

Aus den bewilligten Projekten geht hervor das aus den QSL Mitteln allein 502,500 € für Erweiterungen für TuCaN ausgegeben wurden (WS 10/11), gibt es eigentlich irgendwo informationen was TuCaN so insgesamt gekostet hat?

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 3. Nov 2010 19:53
von fetzer
ul63ebyz hat geschrieben:Aus den bewilligten Projekten geht hervor das aus den QSL Mitteln allein 502,500 € für Erweiterungen für TuCaN ausgegeben wurden (WS 10/11), gibt es eigentlich irgendwo informationen was TuCaN so insgesamt gekostet hat?
Bewilligungen der zentralen QSL-Mittel aus den auf der Homepage veröffentlichten Dokumenten:

WS09/10: 1.610.000€ inkl. der Studienbüroorganisation
SS09: 2.460.000€
WS10/11/SS11: 502.500€

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 4. Nov 2010 08:53
von bruse
Es sei angemerkt, dass der Link weiter oben zu den zentralen QSL-Mitteln führt, damit hat der Fachbereich Informatik erstmal nichts zu tun. Die QSL-Mittel für die Informatik sind ein anderer Topf.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 4. Nov 2010 11:44
von ul63ebyz
Hast recht, ich glaube die QSL-Mittel vom FB20 sind hier aufgelistet: Genehmigte Projekte.

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 2. Dez 2010 16:58
von MisterD123
ich will längere bistro-Öffnungszeiten! *hunger* =) Lauffaulheit sollte gefördert werden!

Re: "Wir haben zu viel Geld": Ideen für QSL-Mittel gesucht

Verfasst: 2. Dez 2010 17:09
von Christian_
MisterD123 hat geschrieben:ich will längere bistro-Öffnungszeiten! *hunger* =) Lauffaulheit sollte gefördert werden!
agree