Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Moderator: Aktive Fachschaft

twinkletoes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2009 16:01

Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von twinkletoes »

Sers,
wollte mal hören, ob ich hier der Einzige bin, der denkt, dass die momentanen Prüfungszustände an der TUD eine Farce sind? Das bezieht sich vorallem aufs Audimax. Hab dort eben geschrieben und man konnte sich minutenlang nicht konzentrieren, da Schlagbohrer und Hammer jeglichen längeren Gedankengang zunichte gemacht haben!

Wäre es wirklich zuviel verlangt, wenn die TUD Leitung sich mit den Handwerkern abstimmt, dass während einer Prüfung zumindest keine lauten Tätigkeiten ausgeführt werden?! Denke nicht...

Gruß.
twinkletoes
It is what you read when you don't have to that determines what you will be when you can't help it. ~Oscar Wilde

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Re: Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von Osterlaus »

Gegen den Baulärm hast du eine Handhabe: Es hätte nur jemand die Assistenten darauf hinweisen müssen, dass sie für Ruhe zu sorgen haben (das ist sogar eine Order des Präsidiums, dass während Veranstaltungen jeglicher Art nicht gebaut werden darf!). Wenn dir dein Ergebnis hinterher nicht gefällt, kannst du die Klausur guten Gewissens anfechten. Im Frühjahr habe ich während der Klausurenphase zu einer ähnlichen Fragestellung sogar ein Gerichtsurteil zugunsten des Studierenden gefunden...

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von Thomas »

Das ist eigentlich mit dem Präsidium, speziell mit dem Kanzler Efinger abgestimmt. Während Prüfungen dürfen im und ums Audimax die Handwerker nicht ran. Falls es doch zu Beeinträchtigungen kommt, soll man sich etwa bei der Telefonnummer 06151/16-5005 (Info-Point vorne bei der Tanke, wird dann weitergeleitet) oder den Hausmeister wenden.
Das ist anscheinend trotz Hinweis von der Fachschaftenkonferenz an das Präsidium nach der Frühjahrsprüfphase nicht an die Dozenten / Ausrichter von Klausuren gegangen.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

twinkletoes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2009 16:01

Re: Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von twinkletoes »

Grüßt euch,
lieben Dank für die Hinweise! Allerdings scheint diese Regelung wirklich bei NIEMANDEM angekommen zu sein! Ich hab Mathe II mit Baulärm geschrieben und am Montag auch DKE. Letzteres war wirklich nicht mehr fair, da man regelmäßig Schlagbohrer und Hammer gehört hat.

Werde mich auf jeden Fall an die Verantwortlichen wenden, danke.

Gruß.
twinkletoes.
It is what you read when you don't have to that determines what you will be when you can't help it. ~Oscar Wilde

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Re: Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von tiwoc »

Die Dozenten kennen die Regelung bezüglich des Baulärms anscheinend meist nicht.

Ich habe heute eine Klausur im Audimax-Gebäude geschrieben. Anfangs war viel Baulärm zu hören; nachdem wir allerdings der Klausuraufsicht von der entsprechenden Regelung erzählt haben und einer der Assistenten sich darum gekümmert hat, war innerhalb von Minuten Ruhe.

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Geräuschkulisse bei Prüfungen... ='[

Beitrag von Thomas »

Hab den Thread mal aus dem Offtopic nach "Aktive Fachschaft - Allgemein" verschoben, war zwar keine Frage an uns, passt aber durch die Antworten mittlerweile dort besser :).
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Antworten

Zurück zu „Allgemein“