Verfahren zur Erzeugung von echten Zufallszahlen

Moderator: Aktive Fachschaft

PEB
Gast

Verfahren zur Erzeugung von echten Zufallszahlen

Beitrag von PEB » 23. Dez 2004 10:06

Schaut mal hier rein:

http://www.bic-leipzig.de/ip-2001/03_te ... rtierung=j

Dürfte wohl irgendwas auf dieser Basis sein...

Tropper
Gast

Beitrag von Tropper » 23. Dez 2004 10:18

so schlau waren wir gestern abend auch schon ;-)

wenn wir aber mal davon ausgehen das es kein OTP verfahren ist dann versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganz was er von seinen "echten zufallszahlen" hat.

die zufallszahlen kann er ja nur für die erzeugung des schlüssel gebrauchen, den schlüssel muss er der anderen seite bekannt geben sonst kann die gegenseite ja schlecht den text dekodieren. und wenn der schlüssel nun relativ kurz istund mehrfach verwendet wir ist der vorteil der echten zufallszahlen mehr oder wenger dahin. oder seh ich da was falsch.

ein gutes argument fand ich gestern auch das da nicht steht das er gewonnen hat, noch das es nicht nachvollziehbar ist das die zahlen wirklich "zufällig" sind.

Brian Tarasinski
Gast

Beitrag von Brian Tarasinski » 23. Dez 2004 10:25

Langsam hab ich das Gefühl, der nette Herr Jentzsch hat das OTP wiedererfunden, und ist auf die geniale Idee gekommen, dass es unknackbar ist.

Antworten

Zurück zu „CrypTool“