Unsportlich

Moderator: Aktive Fachschaft

Gast
Gast

Beitrag von Gast » 23. Dez 2004 12:34

Turing hieß der gute Mann und hatte gerade 50.

Todestag.

Gast
Gast

Beitrag von Gast » 23. Dez 2004 13:49

Ja ja, der gute Turing ist leider schon länger nicht mehr unter den lebenden. Hätte er vor wenigen Monaten noch gelebt, wären viele offene Fragen wohl endlich mal geklärt. Aber weder Turing, Welshman, Zygalski, ... noch sonstwer kann sich, meiner Meinung nach, das Knacken der Enigma auf die Schulter schreiben. Ohne die Erfindung des Diagonal-Boards wäre auch Turing mit seiner Lösung aufgeschmissen wesen. Viele (erfolgreiche) Angriffe zuvor haben als Ziel die gewählte Grundstellung gehabt und waren so ebenfalls auf eine konkrete Enigma ausgelegt. Die 4-Walzen-Enigma war aber von den Möglichkeiten her zu umfangreich als dass man sie durch Manpower hätte noch weiterhin knacken können. Wie bereits erwähnt, gelang es mit der Touringmaschine die Nachrichten möglichst zeitnah zu lösen, wobei der Erfolg auch hier nicht immer garantiert war und vom vermuteten Inhalt des Klartextes profitiert werden musste und weiterhin eine große Anzahl an Fehlstellungen von Hand rausgefiltert werden mussten.

Antworten

Zurück zu „CrypTool“