Die Suche ergab 124 Treffer

von Markus Tasch
6. Mär 2017 10:09
Forum: Archiv
Thema: Aufgabe 1.3b
Antworten: 4
Zugriffe: 463

Re: Aufgabe 1.3b

Vielleicht der wahrscheinliche Denkfehler nochmal für alle Mitleser: Die Funktion gemeinsame\text{-}sprache: AKS \to \mathcal{P}(SPRACHE) gibt eine Menge von Sprachen zurück. Dementsprechend kann eine Sprache s \in SPRACHE für einen gegebenen Arbeitskreis ak \in AKS sehr wohl die Bedingung s \in gem...
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:59
Forum: Archiv
Thema: Herleitung von Kalkül
Antworten: 8
Zugriffe: 941

Re: Herleitung von Kalkül

Hey, angenommen ich habe ein Kalkül der Form: <(if b then c else skip fi)n, \sigma > -> \sigma' wobei n eine Grundsubstitution mit einer Zuweisung für b und c ist. Um die Herleitung für das Kalkül zu erstellen, brauche ich eine Fallunterscheidung für b. Demnach kann mein erster Schritt entweder rif...
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:41
Forum: Archiv
Thema: Übung 6.2 a
Antworten: 2
Zugriffe: 484

Re: Übung 6.2 a

Es geht dabei um das strukturelle Induktionsprinzip für boolesche Ausdrücke. D.h. in den "Induktionsschritten" können auch nur Annahme über boolesche Ausdrücke gemacht werden. In deinem Beispiel sind aber a_1 und a_2 arithmetische Ausdrücke. Würde man den Ausdruck a_1\, eq \,a_2 stattdessen aus bool...
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:38
Forum: Archiv
Thema: Modul 6 Folie 18 - Transitive Hülle- die >kleinste< Relation
Antworten: 2
Zugriffe: 321

Re: Modul 6 Folie 18 - Transitive Hülle- die >kleinste< Relation

Es handelt sich dabei, um die Relation mit den wenigsten Elementen, die die angegebenen Bedingungen erfüllt.
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:36
Forum: Archiv
Thema: Programmäquivalenz Beweise
Antworten: 1
Zugriffe: 326

Re: Programmäquivalenz Beweise

1) Wenn die Herleitbarkeit der Prämissen durch den Beweis gegeben ist, dann kann man diese durch Herleitungsvariablen abkürzen. Das gilt zum Beispiel für die Herleitung H_1 in Modul 5, Folie 7 (die man auch gar nicht weiter aufschlüsseln könnte, da b ein beliebiger boolescher Ausdruck ist). Ansonste...
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:05
Forum: Archiv
Thema: Kalküle auch "Top down" erlaubt?
Antworten: 1
Zugriffe: 379

Re: Kalküle auch "Top down" erlaubt?

Klakülregeln sind syntaktisch nur "Bottom Up" erlaubt.

Solltest dich das mit dem Platz vorausdenken einschränken, dann nutze einfach Herleitungsvariablen, die du dann definierst. Siehe z.B. die Musterlösung zu 5.3b.
von Markus Tasch
6. Mär 2017 09:03
Forum: Archiv
Thema: Übung 5.3 b
Antworten: 2
Zugriffe: 514

Re: Übung 5.3 b

Die Erklärung von deinem Kommilitonen ist richtig. Der FAkt, dass \(\sigma''=\sigma'\) gilt, folgt dann daraus, dass die Schleife nicht nochmal ausgeführt wird und somit der Zustand unverändert bleibt (siehe rwhf).
von Markus Tasch
6. Mär 2017 08:59
Forum: Archiv
Thema: Regel ar->a1
Antworten: 1
Zugriffe: 311

Re: Regel ar->a1

Wie richtig von dir bemerkt ist die Seitenbedingung nicht unbedingt notwendig in dieser Regel. Der Zweck der Seitenbedingung ist hier einfach zu verdeutlichen, dass der arithmetische Ausdruck in der Prämisse direkt zu einem Numeral auswertet.
von Markus Tasch
3. Mär 2017 19:33
Forum: Archiv
Thema: Falsche Klammer Module 7 Seite 5
Antworten: 1
Zugriffe: 345

Re: Falsche Klammer Module 7 Seite 5

Ja, da hast du recht. Danke für den Hinweis. Ich habe das entsprechend in v1.2 korrigiert.
von Markus Tasch
3. Mär 2017 19:25
Forum: Archiv
Thema: Modul 5 Folie 10
Antworten: 1
Zugriffe: 121

Re: Modul 5 Folie 10

Ja. Danke für den Hinweis. Ich habe das entsprechend in v1.1 von Modul 5 korrigiert.
von Markus Tasch
3. Mär 2017 19:18
Forum: Archiv
Thema: wieso ist σ nicht eine Metavariable?
Antworten: 1
Zugriffe: 297

Re: wieso ist σ nicht eine Metavariable?

Auch \sigma is wie du richtig erkannt hast eine Metavariable und wir behandeln diese auch im Bezug auf Grundinstanzen als solche (siehe Modul 5, Folie 23 im Beispiel, wo auch ein Zustand fixiert wird). Du spielst aber wahrscheinlich auf die Definition semantischer Äquivalenz für arithemtische bzw. b...
von Markus Tasch
3. Mär 2017 19:10
Forum: Archiv
Thema: Aufgabe 1.2
Antworten: 2
Zugriffe: 174

Re: Aufgabe 1.2

Siehe die obige, ausführliche und korrekte Antwort :)
von Markus Tasch
3. Mär 2017 19:03
Forum: Archiv
Thema: Regelterm vs Termbeschreibung von Herleitungen
Antworten: 1
Zugriffe: 225

Re: Regelterm vs Termbeschreibung von Herleitungen

Die von dir beschriebene Einschränkung auf Regelterme ohne Metavariablen gibt es nur in der Definition der Menge RTerme(r\text{-}name) (Folie 5), die alle Regelterme, die durch Instanziieren einer Regel erzeugt werden können, beinhaltet. In der Induktion über Herleitung greifen wir aber auf die Meng...
von Markus Tasch
2. Mär 2017 18:43
Forum: Archiv
Thema: Module 10 Seite 14
Antworten: 1
Zugriffe: 157

Re: Module 10 Seite 14

Ja, das müsste \(ch_2\) sein. Danke für den Hinweis. In v1.1 von Modul 10 ist das nun entsprechend korrigiert.
von Markus Tasch
2. Mär 2017 18:36
Forum: Archiv
Thema: randf1 und randf2
Antworten: 2
Zugriffe: 199

Re: randf1 und randf2

Könnte man nicht anstatt zwei Regeln randf1 und randf2 eine Regel randf schreiben, für die gilt: \frac{<b_1,\sigma>\Downarrow t_1\space <b_2,\sigma>\Downarrow t_2}{<(b_1\space and\space b_2),\sigma>\Downarrow t} Entweder\space t_1\space oder\space t_2\space ist\space false Eine Regel dieser Art kön...

Zur erweiterten Suche