Die Suche ergab 70 Treffer

von blackcomb
20. Mär 2011 15:08
Forum: Archiv
Thema: Exercise 4 - Join of a Chord Node
Antworten: 6
Zugriffe: 1083

Re: Exercise 4 - Join of a Chord Node

Ok, vielen Dank für die ausführliche Erklärung, das hat meine Frage beantwortet. :wink:
von blackcomb
20. Mär 2011 13:53
Forum: Archiv
Thema: Exercise 4 - Join of a Chord Node
Antworten: 6
Zugriffe: 1083

Re: Exercise 4 - Join of a Chord Node

In dem Zusammenhang habe ich noch eine Frage zur Lösung der Aufgabe 4.1 b) (exercise5-slides.pdf, S. 6): Warum leitet 49 die JOIN-Nachricht an 55 weiter und nicht direkt an 60? Um den Nachfolger des neuen Knotens (58) zu finden, müsste es ja ausreichen, die JOIN-Nachricht an succ( 49 + 8 ) = succ(57...
von blackcomb
8. Dez 2010 21:05
Forum: Peer-to-Peer und Grid Computing
Thema: 4er Gruppe für Programmierübung
Antworten: 0
Zugriffe: 361

4er Gruppe für Programmierübung

Hallo,

ich suche noch eine Vierergruppe für die Programmierübung mit Ziel maximale Punktzahl. Ich bin nicht in einer Zweiergruppe, es fehlen also drei.
Als Programmiersprache würde ich Java vorschlagen.

Bei Interesse bitte per PN melden.

Viele Grüße

EDIT: Hat sich erledigt.
von blackcomb
5. Dez 2010 12:37
Forum: Peer-to-Peer und Grid Computing
Thema: Vorlesung 30.11.2010: Greedy-Routing in CHORD
Antworten: 7
Zugriffe: 800

Re: Vorlesung 30.11.2010: Greedy-Routing in CHORD

Ok, vielen Dank! Dann entspricht die Nummerierung der Knoten hier aber nicht ihrer ID im Chord-ID-Space, oder? Sonst müsste 1 doch eigentlich einen Finger zu Knoten 5 (dem viertnächsten Knoten), aber nicht zu Knoten 4 besitzen... Mit folgendem Beispiel konnte ich mir aber erklären, dass das Routing ...
von blackcomb
4. Dez 2010 14:19
Forum: Peer-to-Peer und Grid Computing
Thema: Vorlesung 30.11.2010: Greedy-Routing in CHORD
Antworten: 7
Zugriffe: 800

Vorlesung 30.11.2010: Greedy-Routing in CHORD

Hallo, ich konnte am 30.11. nicht in der Vorlesung sein. Prof. Strufe hat, wie in der Aufzeichnung zu hören, bei Folie 14 an der Tafel ein Beispiel dazu gegeben, warum CHORD nicht immer den kürzesten Pfad findet. Hat vielleicht jemand mitgeschrieben und könnte das Beispiel kurz skizzieren? (Oder auc...
von blackcomb
2. Dez 2010 21:34
Forum: Peer-to-Peer und Grid Computing
Thema: Fragen zu Exercise 6
Antworten: 10
Zugriffe: 905

Re: Fragen zu Exercise 6

Hallo,

noch eine Frage zur Join-Prozedur: Angenommen ein neuer Knoten Z sucht sich einen Punkt p, für den bisher Knoten A zuständig ist. Welche Hälfte der Partition von A bekommt dann Z? Die Hälfte, die p enthält? Oder die mit den größeren begrenzenden Koordinaten?

Danke schon einmal.
von blackcomb
20. Sep 2010 22:40
Forum: Jobs
Thema: VBA-Entwickler gesucht
Antworten: 1
Zugriffe: 505

Re: VBA-Entwickler gesucht

Die Stelle ist nach wie vor zu vergeben.

Die Begrenzung auf 40 Stunden ist im Übrigen nicht zwingend. Nach Beendigung der ausgeschriebenen Aufgabe können gerne auch weitere Aufgaben übernommen werden.

Eine genauere Aufgabenbeschreibung findet sich jetzt auch im angehängten PDF.

Viele Grüße
von blackcomb
12. Aug 2010 15:02
Forum: Jobs
Thema: VBA-Entwickler gesucht
Antworten: 1
Zugriffe: 505

VBA-Entwickler gesucht

Hallo, das PTW sucht befristet für voraussichtlich einen Monat einen VBA-Entwickler. Die Gesamtarbeitszeit liegt bei ca. 40 Stunden. Die Aufgabe besteht im Erstellen eines VBA-Programms, das nach vorgegebenen Regeln Excel-Sheets transformiert und integriert. Bezahlt werden die üblichen 9 EUR/Std. Ko...
von blackcomb
14. Jan 2010 18:16
Forum: Archiv
Thema: Übung 9 - Fan-in/Fan-out
Antworten: 1
Zugriffe: 262

Re: Übung 9 - Fan-in/Fan-out

Hallo, ein "anonymes" Objekt ist ein Objekt, das nicht explizit deklariert wird (als Variable oder Feld), sondern auf das über eine "Zwischenfunktion" zugegriffen wird. Beispiel: a.getB().doC() Der Zugriff auf das durch a.getB() zurückgegebene Objekt ist anonym, da keine Variable dafür erstellt wird...
von blackcomb
6. Sep 2009 14:40
Forum: Archiv
Thema: Übung 4 Aufgabe 1
Antworten: 17
Zugriffe: 726

Re: Übung 4 Aufgabe 1

R1, R2, R4 erfüllen die 3.NF. R3 erfüllt die aber nicht, weil für jeden Schlüsselkandidat transitive Abhängigkeiten existieren. Also z.B. für BF - G->H Nein, laut Definition im Saake-Buch ist das keine transitive Abhängigkeit: A ist transitiv abhängig von X gdw. es ein Y gibt, sodass 1. X --> Y, 2....
von blackcomb
5. Sep 2009 20:29
Forum: Archiv
Thema: Übung 4 Aufgabe 1
Antworten: 17
Zugriffe: 726

Re: Übung 4 Aufgabe 1

Ich habe es so verstanden, das die Normalform abhängig ist von dem Primärschlüssel. Das glaube ich nicht; die Frage nach der höchsten erfüllten NF wird in den Übungen nie bezüglich eines bestimmten Primärschlüssels gestellt. In den DKE-Folien auf S. 84 müsste es deshalb meiner Meinung nach auch sta...
von blackcomb
5. Sep 2009 15:16
Forum: Archiv
Thema: Übung 4 Aufgabe 1
Antworten: 17
Zugriffe: 726

Re: Übung 4 Aufgabe 1

Ich hätte noch eine Frage zur 2NF: In der MuLö wird auf S. 3 als Begründung für die Nicht-Erfüllung der 2NF angeführt, dass H partiell abhängig ist vom Schlüsselkandidat DG. Meine Frage: Ist die partielle Abhängigkeit von H nicht irrelevant, da H doch selbst zu den Schlüsselattributen zählt? Wie Ste...
von blackcomb
23. Aug 2009 12:59
Forum: Archiv
Thema: E 3.3
Antworten: 18
Zugriffe: 702

Re: E 3.3

Wenn Model für eine Formel unendlich ist, bedeutet dass das die Trägermänge des Models unendlich viele Elemente hat? Genau. (∀x)(∃y)(x<y)∧(∀x)¬(x<x)∧∀x∀y∀z( x<y ∧ y<z -> x<z) Was hat die Transitivitätsbedingung hier "gemacht" so dass die obige Formel (aus der Musterlösung) unendliche Modelle hat? D...
von blackcomb
22. Aug 2009 20:06
Forum: Archiv
Thema: E 3.3
Antworten: 18
Zugriffe: 702

Re: E 3.3

Wäre dies eine korrekte Lösung von E3.3 (a): (∀x)(∃y)( x<y)∧¬(x<x) Nein, denn dieses Modell erfüllt die Formel, ist aber endlich: \mathcal{A} = (A, <^\mathcal{A}) mit A = \{0,1\} , <^\mathcal{A} = \{(0,1),(1,0)\} . Wenn man die Transitivitätsbedingung noch hinzunimmt, ist \mathcal{A} kein Modell me...
von blackcomb
22. Aug 2009 19:56
Forum: Archiv
Thema: Eine Frage zur Montgomery Multiplikation
Antworten: 10
Zugriffe: 934

Re: Eine Frage zur Montgomery Multiplikation

Hallo _Peter_, R^-1 meint hier das multiplikative Inverse von R im Restklassenring zum Modul 72639. R^-1 ist also eine natürliche Zahl < 72639, für die gilt: R * R^-1 = 1 (mod 72639) (Man kann R^-1 z.B. mit dem erweiterten euklidischen Algorithmus finden, aber das wird ja hier nicht verlangt.) Wenn ...

Zur erweiterten Suche