Die Suche ergab 6 Treffer

von Karl Klose
23. Dez 2006 15:10
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: Vergabe der Vortragsthemen
Antworten: 1
Zugriffe: 4442

Vergabe der Vortragsthemen

es hieß, dass die Verteilung der Vortragsthemen noch im Dezember stattfinden sollte. Wird dies noch geschehen?
Ja, die Zuteilung ist fertig und kommt demnächst über die Mailingliste.

Viele Grüße,
Karl
von Karl Klose
24. Nov 2006 10:31
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: HÜ3
Antworten: 5
Zugriffe: 2949

Hallo, jetzt habe ich verstanden, wo das Problem liegt: das call-Statement müsst ihr noch hinzufügen. Ich habe in der Vorgabe nur das bind-Statement hinzugefügt, weil man schnell übersieht, dass das auch ein Statement sein muss. Noch ein Hinweis: wenn der letzte Parameter call-by-result ist (wie in ...
von Karl Klose
23. Nov 2006 11:31
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: HÜ3
Antworten: 5
Zugriffe: 2949

Hallo Laurent, die relevanten Informationen findest du auf Folien 7 und 8 von Vorlesung 5. Ich beantworte die Fragen anhand eines Beispiels: proc foo(val x, res y) is S end call foo(a,b) 1 - Mit der "bind" Definition verstehe ich nicht wie eine Procedure angeruft wird. Es gibt nämlich schon einen "s...
von Karl Klose
6. Nov 2006 16:23
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: HÜ2
Antworten: 4
Zugriffe: 2633

So ist es, mir ist beim Zusammenstellen der Quellcodes ein Fehler unterlaufen, daher hatte der Parameter noch den zu allgemeinen Typ. Aber es hat sich ja geklärt.

Gruß,
Karl
von Karl Klose
2. Nov 2006 09:33
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: HÜ2
Antworten: 2
Zugriffe: 1719

Da möchte ich gar keine konkreten Vorgaben machen. Einige Möglichkeiten wären: jeweils als eigene Klasse, innerhalb von Main oder zusammen in einer Klasse Program, welche ein Programm repräsentiert, usw. Ich sollte nur am Name bzw. Kommentaren erkennen können, was die Funktionen berechnen. Grüße, Karl
von Karl Klose
26. Okt 2006 09:26
Forum: Programmanalyse und Transformation
Thema: Bezeichnung in Hausübung 1
Antworten: 2
Zugriffe: 1889

Stimmt genau :-). Auf die Aufgabe bezogen heißt das: Das Supremum einer Menge von monotonen Funktionen Y ist diejenige Funktion, die ein l aus L1 abbildet auf das Supremum aller f(l) (f aus Y). Jetzt muss natürlich noch gezeigt werden, dass diese Funktion monoton ist, und damit wirklich ein Element ...

Zur erweiterten Suche